Wieviele Steuern muss ich zahlen, "Knapp" über Freibetrag?

6 Antworten

Zahlen musst du erst einmal ein paar Hundert, aber das meiste müßtest du mit einer Steuererklärung am Jahresende wieder raus kriegen. Genaueres sagt dir ein Brutto Netto Rechner. Gib 2528 monatlich ein und du siehst, was du monatlich zahlen musst. Und dann dein Jahresgehalt, die Differenz dazu kriegst du dann wohl wieder raus. 

Wenn du noch ein paar Fahrkosten hast, dann vielleicht sogar alles. Vergiss aber dein Januareinkommen nicht, auch in der Ausbildung verdient man Geld, das muss auch dazu gerechnet werden.

Die Frage beantwortet dir dein Finanzamt ab März 2018, sofern du für das Jahr 2017 eine Einkommensteuererklärung abgibst.

Was machst du ab Juli? Von irgendwas musst du schließlich leben.

da gibts einen Einkommensteuerrechner.

https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/?

da gibts du dein Jahreseinkommen ein und dann rechnet der dir das aus. Wenn du Arbeitslosengeld kassierst, wird das angerechnet auf dein Jahreseinkommen als Lohnersatzleistung.

Bis wieviel Euro kann man arbeiten ohne Steuern zu zahlen?

Habe neu angefangen und sind noch 4 Arbeitstage bis ende des Monats deshalb würde ich gerne wissen ob die ca 400 Euro die ich bis ende des Monats verdiene alle für Steuern draufgehen?!

...zur Frage

Warum Steuerfreibetrag von 8004 Euro nicht auf Lohnsteuerkarte eintragen lassen?

Hallo,

ich bin frischer Berufseinsteiger. Im Internet habe ich jetzt mit Brutto/Nettorechner meinen Nettolohn ausgerechnet. Dabei bin ich auch auf die Information gestoßen, dass jedem als Existenzminimum der Steuerfreibetrag von 8004 Euro zusteht. Ich verdiene deutlich mehr, aber es ist ja ein Freibetrag. Wenn ich als Beispiel 50000 Euro verdiene, werden nur 50000 - 8004 = 41996 versteuert.

Jetzt habe ich die Wahl, ob ich normal alles versteuern lasse und am Jahresende die zuviel gezahlten Steuern für 8004 Euro zurückfordere oder ob ich mir den Steuerfreibetrag direkt auf der Lohnsteuerkarte eintragen lasse und dann monatlich dann schon mehr netto vom brutto habe.

Meine Fragen: 1. Bekomme ich bei Nichteintragung in die LST-Karte automatisch am Jahresende die zuviel gezahlten Steuern (für die versteuerten 8004) zurück oder muss ich eine Einkommenssteuererklärung machen? 2. Welchen Nachteil hat es den Freibetrag von 8004 Euro auf der LST-Karte eintragen zu lassen? Es ist doch besser Monat für Monat korrekt besteuert zu werden und nicht erst am Jahresende den Vorschuss zurückzuerhalten. Warum lässt den Freibetrag dann nicht schon jeder eintragen?

...zur Frage

Warum zahlt man auf Jobs knapp über Minijob Niveau Steuern wenn der Freibetrag doch 8820 beträgt?

Hallo,

der Grundfreibetrag liegt bei 8820. Demnach muss man über 8820/12 =732 pro Monat verdienen um Steuerpflichtig zu werden, und dann wird auch nur das Geld über diesem Betrag versteuert. Also zb 10000 Jahresgehalt, sind 1180 zu versteuern.

1) Soweit so richtig?

2) Warum sind Jobs knapp über dem Minijob (400 Euro Basis?) also zb 500 Euro Monatslohn steuerpflichtig? Denn ich komme doch nur auf 500*12=6000 Jahresgehalt, also unter Grundfreibetrag.

Lieben Gruß gmat2016

...zur Frage

Ab welchem Betrag muss ich Steuern/Versicherung zahlen?

Hey Leute!

Ich habe momentan einen 450€ - Job und möchte eventuell noch einen annehmen. Ich weiß, dass man nicht über 450Euro kommen darf bei einem Minijob, jedoch gibt es doch auch einen Maximalbetrag für das gesamte Jahr bis zu dem man keine Versicherung (Bin noch bei den Eltern versichert) zahlen muss, ich glaube zwischen 8000 -9000 Euro/Jahr. Wenn ich jetzt ab April also mehr als 450 mache aber über das Jahr verteilt weniger als 8000 verdiene, muss ich dann Steuern/Versicherung zahlen, also quasi erst am Ende des Jahres oder wird das direkt vom Monatsbetrag abgerechnet?

Wäre dankbar für Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?