Wieviele Ratten müssen es sein?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Drei ist die Mindestanzahl, aber ab 4 fängt erst ein Rudel an. Eine Vierergruppe wäre ein guter Einstieg.

Hast du schon Rattenhalter besucht? Ich selber finde nicht, dass sie müffeln, aber meine Schwester und meine Mutter finden sie stinken penetrant. Außerdem würde ich einmal länger Zeit im Rattenzimmer verbringen, weil viele Leute erst nach einiger Zeit allergisch reagieren. Das solltest du vorher wissen und nicht erst, wenn die Kleinen bei dir eingezogen sind und du sie dann wieder abgeben musst.

Kauf dir lieber keinen fertigen Käfig, auch wenn du Vollieren in den Mindestmaßen bekommst. A zahlst du drauf und B geht einem das Gescheppere auf die Nerven und C haben die Kleinen dann trotzdem nicht sehr viel Platz. Sie klettern zwar gerne, aber sprinten und buddeln tun sie mindestens genau so gerne. Die Buddelebene muss aber unbedingt vom Rest des Käfigs durch eine Vollebene getrennt sein.

Lies dir das einmal durch: http://www.rattenwelt.de/abc.html

Wegen Rattenhaltung und Käfigbau kann ich dir gerne auch persönliche Tips geben. Schreib mir eine PN und ich schick dir die Skizzen meines Käfigs und wie ich was gemacht habe. Ich bin handwerklich wirklich nicht begabt, aber das hat sehr gut funktioniert. Meine Rattis lieben den Käfig, er ist super leicht zu reinigen, sieht besser aus als ein Gitterkäfig. Außerdem kommst du überall ran, was gerade bei neuen, eventuell scheuen Ratten ein Vorteil ist. Selbstverständlich kannst du dann auch deine eigenen Vorstellungen verwirklichen.

Wie gesagt, wenn du Fragen hast, frag ruhig mich. =) Meine vier Nasen und ich sind inzwischen Experten.

 - (Haustiere, Ratten)  - (Haustiere, Ratten)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Papayabaum 03.11.2015, 16:23

Und hol dir die Kleinen nicht aus dem Zooladen. Erstens willst du keinen Nachwuchs haben (bis zu 15 Jungtiere pro Ratte) und zweitens warten genug Tiere im Tierheim oder werden abgegeben. Du findest dort auch junge Ratten. Also kein Grund die Tiermörder zu unterstützen. ;-)

rattenforum.de/

ratteneck.eu/

ratteninfo.at/forum/

1

Hallo, also in der Zoohandlung wurde mir gesagt das zwei reichen, glaub ich nicht. Ich nehme auf jeden Fall drei. Am liebsten wären mir vier aber das erlaubt meine Mutter sowieso nicht. Sie hat natürlich der Frau in der Zoohandlung geglaubt. Hab ihr aber klar gemacht das unter drei garnicht geht. Also wenn du gerne Ratten haben willst und sagst das es so wenig wie möglich sein sollen dann würde ich sagen drei. Obwohl vier weder in der Haltung noch sonst irgendwie teurer oder zeitaufwändiger sind als drei. Ich würde ja auch vier nehmen aber wie gesagt das erlaubt meine Mutter nicht. Also ich würde dir 4 empfehlen. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Papayabaum 08.11.2015, 12:56

Dann erlaubt dir deine Mutter vielleicht auch keinen artgerechten Käfig? Möchtest du wirklich Ratten haben, wenn du ihnen kein artgerechtes Leben bieten kannst? Willst du wirklich welche aus der Zoohandlung holen?

http://www.peta.de/Zoohandel

Zum Schluss glaubst du noch, was der liebe Zoofachhändler sagt. Mir hat einmal einer erklärt, ich könne die Ratten in einem Kaninchenstall halten. Das wäre ausreichend! Ich müsste nur, so lange sie klein sind, Hasendraht um den Käfig wickeln. *kopfschüttel*

Vielleicht wartest du mit den eigenen Haustieren bis du einen eigenen Haushalt und dein eigenes Geld hast? Wenn deine Mutter schon wegen einer weiteren Ratte Probleme macht, dann wird sie dir auch keine bis zu 150€ Tumor-OP zahlen - und die hat jede Ratte verdient.

Außerdem kannst du dir jederzeit Milben anschleppen. Das sind ungefähr 45€ für 4 Ratten.

Oder jemand holt sich einen Schnupfen und droht eine Lungenentzündung zu bekommen, weil das Fenster zu lange offen war. Schups, TA-Kosten und Antibiotikagabe.

Wenn du schon bei der Anschaffung strauchelst, dann lass es bitte bleiben. Jede Ratte verdient ein artgerechtes, würdiges Leben, so wie du auch. Das sind keine Kuscheltiere, die man ins Regal stellt. Sie brauchen Beschäftigung, Auslauf, gesundes Obst und Gemüse, dann und wann einmal auch Gekochtes. Dann kommt noch dazu, dass du immer mal wieder in neue Einrichtung investieren oder ausbessern musst. Du kannst die Kosten zwar minimieren, indem du zB aus Schuhkartons Häuschen bastelst und variierst, aber trotzdem ist ein Haustier nicht billig.

Und ganz ehrlich, ich glaube du bist noch nicht in dem Alter, wo man sagen kann, du bist dir dessen bewusst. Bitte nimm das nicht böse, aber verzichte den Tieren zu liebe erst einmal darauf.

0
Papayabaum 08.11.2015, 12:59

Und lass dich um Himmels Willen nicht in der Zoohandlung beraten! Im Internet gibt es genug Foren und Seiten, die die Rattenhaltung erklären.

Ratnose und so weiter. Die Links sind hier ja schon genannt worden.

0

Vier:

http://diebrain.de/ra-keineeinzelhaltung.html

Auf der Seite erfährst Du auch alles weitere, was Du wissen und beachten musst.

Weitere Infos gibt's auf rat-nose.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ratten sind Rudeltiere > rat-nose.de/haltung_einzelhaltung.htm

Schau mal auf diese Webseite > Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten > http://www.ratteneck.eu/best-content/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?