Wieviele Nebenjobs kann man als Studentin haben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

soviel ich weiß kommst du ab 401 - 800 Euro in die Gleitzone. In der Gleitzone muß der Arbeitnehmer nicht 50% der Lohnnebenkosten tragen sondern weniger. Das steigert sich dann langsam bis man bei den 800€ angekommen ist.

Die Lohnsteuer bekommst du dann größtenteils oder ganz zurück, wenn du eine Einkommensteuererklärung machst, denn man muß erst Steuern zahlen ab Einkünften in Höhe von ca. 7800€. Und da die LSt ja automatisch monatlich abgeführt wird, hast du dann zuviel bezahlt, wenn du insgesamt diesen Betrag nicht erreicht hast (oder nur geringfügig überschreitest).

Daß es für Studenten da Sonderregelungen gibt, wäre mir neu. Deine Freundin soll mal ihre Lohnabrechnung nochmal genau anschauen...ob da nicht doch Versicherungsbeiträge einbehalten werden? Wie gesagt, die Lohnsteuer bekommt sie zurück, aber die Sozialversicherungen???

Eine andere Möglichkeit wäre evtl. noch, daß du für den einen Job Rechnungen schreibst, anstatt angestellt zu sein. Aber ob sich das lohnt ist auch fraglich, denn dann wärst du ja selbständig mit dem ganzen TamTam...

Hallo, ich hänge m,eine Frage mal gleich mit dran...

wie schaut es aus, wenn man einen Nebenjob hat, bei dem ca. 120 pro Monat verdient, kein Bafög bezieht und einmal die Chance hat ca 600 € für Saisonarbeit zu erhalten?

ich hab auch zwei minijobs neben dem studium und darf insgesamt nicht über 400 euro kommen. ist manchmal etwas stressig mit der absprache zwischen den firmen...

Was möchtest Du wissen?