Wie viele Monate Motorrad ohne TÜV unbedenklich?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die ersten zwei Monate sind verwarngeldfrei, danach 15 EUR (3. u. 4. Monat), danach 25 EUR (5. bis 8. Monat), ab dann 60EUR und 1 Punkt (nach mehr als 8 Monaten).

Die HU kostet ab dem 3. Monat Überzug ca 8 EUR Zuschlag, egal wie lange das Kraftrad drüber ist, kannst auch 100 Jahre drüber sein das ist egal.

Solange das Krad angemeldet ist reicht immer eine HU, selbst dann, wenn es abgemeldet ist und der Brief / Schein noch existiert.

/ Jahre nach Abmeldung löscht das KBA den Datensatz aus dem Zentralregster, wenn Schein / Brief noch vorhanden sind, reicht immer noch eine HU.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristinBambi
13.07.2017, 10:12

Dieses Verwarngeld kommt aber nur auf mich zu, wenn ich von der Polizei kontrolliert werde. Was ja nicht der Fall sein wird. Das mit den 8 EUR Zuschlag wusste ich allerdings noch nicht, danke für die Info :)

0

Du kannst, egal wie weit die HU überzogen ist, problemlos zu TÜV&Co. Nur wenn es über 2 Monate überzogen ist kostet es eine Strafgebühr.

Fahren mit abgelaufener HU kann natürlich auch Bussgelder nach sich ziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Regel gibt es m.W. schon seit einigen Jahren nicht mehr. Abgelaufen ist abgelaufen. Damit erlischt die Betriebserlaubnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
12.07.2017, 14:46

Die Betriebserlaubnis erlischt nicht!

0

Irgendwie ist mir nicht recht klar was du eigentlich wissen willst. 

Fahr halt zum TÜV und lass die HU machen, fertig. 

Wenn du mehr als 2 Monate überzogen hast, ist die HU ein wenig teurer (~ 20 %) . Wenn du aufm Weg zum TÜV von der Polizei "erwischt" wirst, gibts halt n Bußgeld. Manchmal sind sie aber auch gnädig wenn man man gerade aufm weg zum TÜV ist und nicht ZU lange überzogen hat. Ab 8 Monaten überzogen sind sie garantiert nicht mehr gnädig und dann gibts auch n Punkt. 

Also, alles in allem; 
Mach dir keinen Stress, sondern einfach die HU. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChristinBambi
12.07.2017, 14:48

Hintergrund ist, dass mir von einem Bekannten mitgeteilt wurde, dass ich das Motorrad nur noch mit dem Anhänger zum TÜV bringen dürfte... daraufhin meinte ein anderer Kollege "Nein, das ist kein Problem bis 6 Monate" und wieder ein anderer meinte wieder was anderes... deswegen frag ich. Das ich seit dem nicht gefahren bin ist auch klar, kann nicht.. aber muss dann halt wenns sonst richtig stressig wird.
Also demnächst halt hin.. Ist im Ort ;) Sollte kein Problem sein nicht "erwischt" zu werden auf dem Weg.

1

quelle: tüv

Mit entstempeltem Kennzeichen:

Hat Ihr vorübergehend abgemeldetes Fahrzeug noch ein entstempeltes

amtliches Kennzeichen, dürfen Sie direkt zur Wiederzulassung und der

Hauptuntersuchung inklusive Abgasuntersuchung fahren. Einzige

Einschränkung: Die Zulassungsstelle muss im selben oder einem

angrenzenden Zulassungsbezirk liegen. Sie müssen jedoch gewährleisten,

dass bereits diese Fahrten durch eine Kfz-Haftpflichtversicherung

abgedeckt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?