Wieviele Jobs im Lebenslauf angeben?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde hier auch eine Struktur nach den einzelnen Arbeitgebern empfehlen, also die Zeitspannen pro (Zeitarbeits-)Unternehmen aufführen. Wichtig ist, für jede berufliche Station dann die Tätigkeits-Schwerpunkte darzustellen. Diese sollten im Idealfall für den Gesamt-Zeitraum der ca. 20 Stellen einen bestimmten Fokus erkennen lassen. Der wiederum sollte dann die Begründung für die aktuelle Bewerbung sein, weil sich da ja die beruflichen Erfahrungen herausgebildet haben, die zur neuen angestrebten Stelle passen sollten.

Viel Erfolg

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die einzelnen Jobs, die man bei einer Zeitarbeitsfirma macht, muss man nicht aufschreiben. Nur die Zeit bei der Zeitarbeitsfirma muss man da angeben.

Man kann z.B. 20 Jahre bei einer Zeitarbeitsfirma sein und dann bei 50 Kundenfirmenfirmen gearbeitet haben. Aufschreiben tut man aber die 20 Jahre bei der Zeitarbeitsfirma.

Alle Jobs im Lebenslauf zu erwähnen ist Wahnsinn. Der Lebenslauf sollte höchstens zwei Seiten umfassen.

Bündel die unwichtigen Stellen. Ich habe es mit den Jobs nach der Ausbildung gemacht. Die sind heute nicht mehr relevant. Daher konnte ich sie zusammenfassen. Auch weil sie relativ identisch waren.

Du machst einen Unterpunkt: Zeitarbeitsfirmen und fügst ein, was sie fort gemacht hat, die Fähigkeiten sind wichtig.

Ich würde alle angeben, sonst stehen große Lücken im Lebenslauf.

Arbeitszeugnisse würde ich nur von den relevantesten Stellen anhängen.

Was möchtest Du wissen?