wieviele Generationen kann eine DNA weitervererbt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast mit Sicherheit einige DNA-Stränge von ganz weit in der Vergangenheit, jedoch kann es sein, dass diese Rezessiv sind und daher nicht "zum Vorschein" kommen, sprich Muttermale, Augenfarbe, etc...,  wenn du aber Dominate Stränge hast und diese eventuell einmalig sind, sprich besondere Muttermale, Knochenformen, weiß der Geier was, kannst du daran feststellen ob eine Chance besteht, dass du mit der Person verwandt bist.

Allerdings heraus zu finden, wer deine Vorfahren waren, bräuchtest du DNA von ihnen um einen Abgleich zu machen. Natürlich wird mit jeder Generation die du zurück gehst, die Wahrscheinlichkeit immer geringer, dass es wirklich deine Vorfahren waren, aber grundsätzlich ist es möglich. 

Es gibt Abschnitte im Genom, aus denen man auf Verwandtschaftsverhältnisse schließen kann, weil sie so weitervererbt werden. Sonst würde auch kein Vaterschaftstest funktionieren. Die Verwandschaft kann man auch über sehr viele Generationen hinweg feststellen.

Wie unten schon gesagt, haben verwandte außer eineiigen Zwillingen NIE die selbe DNA.

Dennoch haben Menschen untereinander eine Übereinstimmung der DNA von >99%, somit hast du schon so ziemlich die gleiche DNA wie dein Ur...Opa, weil jeder Mensch so ziemlich die gleiche DNA hat.

Die DNA der Mitochondrien (Zellbestandteile, liefern Energie) ist eine Sache für sich. Die hast du von deiner Mutter bekommen, sie von ihrer etc.; abgesehen von Mutationen, die mit der Zeit passieren, ist das die gleiche, die auch deine Ur....oma schon hatte.

Die DNA der Mitochondrien wird von den Müttern immer zu 100 % weitergegeben.

Du hast also die gleiche DNA in den Mitochondrien, wie deine Vorfahren!

Was möchtest Du wissen?