Wieviele Flüchtlinge (Migranten) bleiben in Deutschland für immer?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wir haben nie eine Flüchtlingskrise gehabt. Und wenn die Medien noch so aggressiv diese Behauptung windmühlenartig verbreiten. 

Was wir hatten und haben: 

Seit 2014 kursiert online nicht nur ein Werbevideo in Sprachen des Nahen Ostens und Nordafrikas welches erklärt, wie Menschen hier zu einem Asylantrag kommen und zu einer Bewilligung dieses Antrages. Erstellt und verbreitet vom Bundesaußenministerium.

Im Mai 2015 dann stellte sich Merkel bei einem ihrer Besuche im Nahen Osten vor internationale Medien und lud persönlich die jungen Menschen des Nahen Ostens und Nordafrikas zu uns ein, weil angeblich unsere Wirtschaft sie dringend brauche. 

Zur gleichen Zeit hatten ca. 1,5 Millionen Deutschen bis 35 Jahre keinen Ausbildungsplatz.

Damit verhielt sich Merkel verfassungswidrig. 

ABER

Laut geltendem Recht, so dargestellt von Verfassungsrechtlern im Deutschlandfunk, wäre eine Verfassungsklage nur binnen 24 Stunden möglich gewesen laut deutschem Recht. Merkel aber war länger im Ausland. Nur wenige Stunden, aber eben länger. 

Es kamen also keine Flüchtlinge zu uns. Es kamen von unserer Regierung sehr aggressiv eingeladene Zuwanderungswillige. 

Wie viele davon auf Dauer hier bleiben werden hängt durchaus nicht nur von diesen Zuwanderern ab. Denn, ob sie bleiben dürfen oder nicht, das bestimmen nicht sie sondern nicht nachvollziehbare Entscheidungen dafür zuständiger Behörden. 

Der Missstand, dass die Entscheidungen nicht nachvollziehbar sind, besteht seit etwa 1955. Zumindest, wenn ich dem Spiegel-Archiv glauben will. 

Seit Jahrzehnten berichtet vor allen Dingen der "stern" über Abschiebungen von Menschen, die sich nachweislich hier sehr gut integriert haben, die einen großen Freundes- und Bekanntenkreis haben welcher gegen solche Abschiebungen vorzugehen versucht. Oft genug vergeblich. 

Bis heute interessiert dieser Missstand nur eine Minderheit in diesem Staat. 

Zeitgleich haben wir uns immer wieder neu vor allen Dingen von der CSU und der CDU anhören müssen, warum verurteilte Zuwanderer nicht abgeschoben werden können und dürfen. 

Was die Unabhängigkeit verschiedener Medien angeht schaue Dir diesen Beitrag in Ruhe an. Gerne mehrmals

Was soll immer die Verbreitung von so einem Müll? Entweder hast du dann wirkliche Links zu deinen Behauptungen oder du schaust dir Videos von Komikern an.

Die Flüchtlinge waren schon lange vor 2015 da, nämlich in Spanien, Griechenland, Mazedonien, Türkei, Russland und Italien (auch ohne Merkel).

0
@soprahin

https://www.welt.de/politik/deutschland/article145792553/Der-Werbefilm-fuer-das-gelobte-Asylland-Germany.html

Und Merkels persönliche Einladung vor internationalen Medien werde ich auch noch als Link wieder finden. 

Ob ich mich entschuldigen muss, wenn ich solch verfassungsfeindliches Treiben erlebe und dadurch unfähig bin, den Link abzuspeichern, weil ich mich erst mal davon erholen muss? Ich wage es mal sehr stark zu bezweifeln. 

Es gibt noch manche weitere Links zum Treiben dieses Bundesministeriums. 

Von mir aus bezeichne Die Welt als Medium für Komiker. 

0

Vom rechtlichen Status her ist es mehrheitlich relativ einfach:

Alle die den Flüchtlingsstatus nach der Genfer Flüchtlingskonvention (oder subsidären Schutz) bekommen, bekommen diesen für 3 (erst 1, dann nochmal 2) Jahre. Nach Ablauf der Frist(en) wird die Situation im Herkunftsland überprüft. Sind die Gründe, aufgrund derer die entsprechenden Schutzstatus vergeben wurden, nicht beseitigt, erhalten die Betroffenen idR eine unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis.

Wie viele von den Betroffenen tatsächlich bleiben, hängt aber von den Umständen in den Herkunftsländern ab.


Als erstes, das ist KEINE Hetze oder Propaganda nur eine Frage!

Finde es so zum heulen , dass man im SJW-Versuchten deutschen Frageplattformen sowas vorwerfen muss, um nicht als "Rechter-Hetzer" gebrandmarkt zu werden.


Wie viele Flüchtlinge die Deutschland während der Flüchtlinskrise
aufgenommen hat/aufnimmt bleiben dauerhaft in Deutschland also sozusagen für immer?

Also , du kannst mit sicherheit davon ausgehen , dass die Mehrheit der Flüchtlinge Deutschland nichtmehr freiwiliig verlassen wird.

Und da sich das abschieben von Flüchtlingen in jüngster Vergangenheit als eher uneffektiv und ziemlich aufwendig gezeigt hat , wird auch der großteil der hir nicht weg will auch hir bleiben.


Gibt es da gewisse Möglichkeiten ?

Für was ?


wie viele sind es in % und dann in reellen Zahlen , würd mich mal interessieren :) .

Wenn du reele Zahlen über Ding wissen willst , die in der Zukunft geschehen werden dann geh zum Wahrsager.

Das wird dir hir niemand mit gewissheit beantworten können.

Niemand kann die Zukunft vorhersagen.

Die meisten Flüchtlinge bleiben für immer in Deutschland, auch wenn sie kein Asylrecht haben. Sie werden dann weiterhin geduldet.

Das kann man nicht sagen, denn je länger der Konflikt mit dem IS geht, je mehr Flüchtlinge werden hier bleiben dürfen & wollen.

da ja die "große gesamtnationale Kraftanstrengung zur Abschiebung" ausreisepflichtiger Ausländer, in Angela Merkels Ankündigung, völlig folgenlos blieb, heißt das, jeder der mal über die sperrangelweit offene Grenze hierher kommt, der bleibt auch nach seinem eigenen Gutdünken, völlig unabhängig von seinen rechtlichen Aufenthaltsstatus. Und falls er ausreisepflichtig ist, wird er dennoch weiter geduldet und alimentiert, und ersitzt sich nach ein paar Jährchen vollautomatisch Bleiberecht. Das dürfte so gegen 99% der Betreffenden ausmachen.

Solch ein zu 99% sperrangelweit offenstehendes Flüchtlingsmerkelgesamtgebrüll liest man ja öfter.

3

Leben Sie deshalb nicht mehr in Deutschland, Suzie?

2
@Kometenstaub

Staub ist und bleibt nun mal Staub. Du solltest Antworten und keine Kommentare im Fragemodus abgeben.

1
@extrapilot351

@extrapilot351  kennste das noch, aus der 2.Klasse Grundschule?

"Herr Lehrer, ich weiß was."

"Was denn, Pupsie?"

"Der Extrapilot schwätzt."

"Extrapilot, hör auf zu schwätzen!"

Der Bock zum Gärtner, das hat ja noch nen gewissn Unterhaltungswert. Aber der Dorfschulmeister als ehrenamtlicher Meinungsfrisör, das ist eher wie ein Bahlsen- Zwieback in Ermangelung des erwarteten intellektuellen Festbanketts. Sind wir denn bloß noch Zwiebäcke als Widerwörtler wert? Kommt gar nüscht Leckeres mehr, ey?

2
@Sachsenbruch

ach Sachsenbruch, nimmst Dich wieder mal für soooo wichtig und nur Deine Meinung ist die einzig Richtige. Auf Dich passen viele Merkmale einer Persönlichkeitsstörung. Wollen wir mal darüber reden?

1
@suziesext1237

@suzie In diesem Forum wagen sich alle diejenigen zu einer öffentlichen Meinung die im echten Leben schon keinen mehr haben der sie ernst nehmen kann. Wie gut für solche Grundschullehrer dass sie hier anonym eine Plattform haben ihren inneren Druck auf freie Meinungsäußerung wahrnehmen zu können. Virtuell geht das ja noch. Sonst nicht mehr. Das beste Beispiel kommt aus Sachsen.

1

Zwischen 0 und 100 %

Was möchtest Du wissen?