Wieviele Fische darf ich pro Tag angelen?

7 Antworten

Hallo,

wie bist Du zu Deinem "Angelschein" gekommen? So was gibt es in Bayern nicht. :-)

In Bayern gibt es den Fischereischein und den Fischerei-Erlaubnisschein. Der Fischereischein setzt i.d. Regel die Staatliche Fischerprüfung voraus und den Nachweis eines Vorbereitungskurses.

In diesem Vorbereitungskurs gibt es u.a. das Fachgebiet Rechtskunde. Hier wird den Kursteilnehmern der Unterschied von Fischereischein und Erlaubnisschein erklärt und was es damit auf sich hat.

Von daher solltest Du wissen, dass der Umfang Deiner Fischereiausübung über einen privatrechtlichen Vertrag mit dem Gewässereigentümer über den Erlaubnisschein geregelt wird. Dieser Erlaubnisschein kann von Gewässer zu Gewässer stark variieren.

Der Fang, also die max. Entnahme ist von der Produktivität des Gewässers abhängig. Es gibt Arten, die du fangen darfst, und andere, die geschont werden müssen.

Deine Frage nach "Große" und "Kleine" zeigt mir, dass Du ganz offensichtlich nicht mal ansatzweise eine Ahnung über die Regeln der Fischereiausübung hast.

Man kann als ausl. Besucher z.B. einen befristeten Fischereischein erhalten (so was in der Richtung vermute ich bei Dir..), mit dem man dann an den jeweiigen Gewässern einen Fischerei-Erlaubnisschein kaufen kann. Da musst Du aber höllisch aufpassen, denn Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

Erkundige Dich also gut, bevor Du irgendwo zum Angeln gehst, wie dort alles geregelt ist.

Falls Du doch eine Fischerprüfung gemacht hast, so würde mich schon sehr interessieren, WO Du in Bayern deinen Lehrgang gemacht hast? ;-)

LG Jürgen

Sehr gute Antwort!

0

Wenn es dich so brennend interessiert, ich habe meinen "Angelschein" nicht selbst erworben, den ich habe eigentlich keinen ich wollte nur wissen wieviel man angeln darf :)

0

Offenbar hast Du einen "Angelschein" (was auch immer Ihr in Bayern darunter versteht) erworben, ohne die vorgeschriebene Anglerprüfung abgelegt zu haben; denn sonst würdest Du eine solch entlarvende Frage nicht stellen! Antwort zur Frage: Das ergibt sich aus der jeweiligen Gewässerordnung bzw. aus dem jeweiligen Fischereierlaubnisschein ("Angelschein"?).

Soviel, wie du im Eigenbedarf verwerten kannst.

Du darfst weder für Kommerzielle Zwecke(Verkauf) angeln, noch für die Mülltonne.

Was möchtest Du wissen?