Wieviele Feiertage fallen pro Jahr durchschnittlich auf Werktage?

3 Antworten

Das hängt natürlich auch von dem Bundesland ab, in welchen du wohnst bzw. arbeitest, da es unterschiedlich viele gesetzliche Feiertage gibt.

Bundeseinheitlich gibt es 11 gesetzliche Feiertage. Davon fallen 2 Tage immer auf den Sonntag, wodurch nur 9 als möglich verbleiben. Von diesen 9 Feiertagen fallen 4 immer auf einen Wochen- bzw. Werktag. Das sind Karfreitag, Ostermontag, Christi Himmelfahrt und Pfingstmontag.

Da es fünf Werktage und nur zwei WE-Tage gibt, ist die Wahrscheinlichkeit mit einem der noch verbleibenden Tage einen Werktag zutreffen natürlich höher, als einen WE-Tag.

Wenn man nun die 7 Wochentage als 100 % nimmt, dann sind fünf Tage ca. 71,5 %. Das bedeutet, dass etwa 71,5 % der verbleibenden 5 gesetzlichen Feiertage (bundeseinheitl.) auf einen WErktag fallen, also 3,57 Tage!

Wenn mann es so rechnet ergibt sich also, dass 7,57 bundeseinheitl. gesetzliche Feiertage auf einen Werktag fallen (4 + 3,57 = 4,57). Da wir keine halben Feiertage kennen, antworte ich:

Der Durchschnitt ist 8 Tage!!

Das sind mal mehr und mal weniger Tage. Das hängt vom jeweilen Jahr ab. Manche Feiertage sind immer auf einen bestimmten Wochentag: Frohnleichnam, Pfingstmontag, Karfreitag... dann gibts noch die beweglichen, wie Weihnachten, 03. Oktober usw. den Durchschnitt müsstest Du Dir schon selbst ausrechnen.

Hier ein Online-Tool, mit dem Du das für Deinen gewünschten Zeitraum anzeigen lassen kannst:

http://www.schnelle-online.info/Arbeitstage-berechnen.html

Jährliche Kilometerleistung eines FlixBus?

Weiß jemand, wieviele Kilometer ein FlixBus durchschnittlich pro Jahr "herunterschrubbt"? Die Dinger sind ja fast 24/7 unterwegs.

...zur Frage

Für wieviele E-Mails hat Hotmail Speicherplatz?

Wieviele E-Mails könnte ich bei Hotmail im Posteingang höchstens speichern?

(Bei durchschnittlich 50 Zeichen pro E-Mail ! )

...zur Frage

Sind gesetzliche Feiertage stundenneutral bei Gehaltsempfängern?

Hallo,

angenommen im Arbeitsvertrag ist hinterlegt, dass eine feste Stundenzahl pro Jahr gearbeitet wird, die sich durchschnittlich auf XX Stunden pro Woche und in der Regel 6 Tage verteilt. Des Weiteren ist hinterlegt, dass der Arbeitnehmer flexibel an 365 Tagen im Jahr je nach Arbeitsaufkommen zwischen 0 und 48 Stunden pro Woche eingesetzt wird und auch an Sonn- und Feiertagen arbeiten könnte.

Der Arbeitnehmer arbeitet eigentlich immer die im Vertrag festgesetzte Wochenstundenzahl, die sich gleichmäßig immer auf Mo - Fr verteilt. Nur ganz selten wird je nach Arbeitsaufkommen mehr oder weniger am Tag gearbeitet und auch mal ein paar Stunden zusätzlich am Samstag freiwillig gearbeitet. Die geleisteten Stunden werden dann dem Jahresarbeitszeitkonto gutschgeschrieben. Die Sonntage und die gestzlichen Feiertage hat der Arbeitnehmer immer frei, da in seiner Abteilung keine Arbeit anfällt. Diese Tage werden dann aber im Jahresarbeitszeitkonto stundenneutral behandelt, auch wenn der Feiertag auf einen Werktag fällt, an dem sonst gearbeitet wird.

Z.B. Ostern: Der Arbeitnehmer arbeitet Mo, Di, Mi, Do jeweils 1/5 der Wochenarbeitszeit und wird am Karfreitag nicht geplant. Dem Stundenkonto werden dann nur für die Tage Mo - Do Stunden gutgeschrieben, wohingegen der Karfreitag wie das Wochenende nicht berücksichtigt werden. Der Arbeitnehmer muss dann die fehlenden Stunden vom Karfreitag (so wie Ostermontag) durch Mehrabreit an anderen Tagen wieder reinholen, um die Jahresarbeitszeit zu erfüllen.

Laut Arbeitgeber wurde eine feste Jahresstundenzahl vereinbart, die der Arbeitgeber auf das Jahr je nach Aufkommen verteilen darf. Er argumentiert damit, dass ja ein flexibler Einsatz an 365 Tagen von 0 - 48 Stunden pro Woche vereinbart wurde und das Feiertage dann als "normale Werktage" ohne Arbeitsvolumen angesehen werden. Da an Feiertagen keine Arbeit da ist, wird der Arbeitnehmer eben wie an anderen Werktagen ohne Arbeit nicht geplant und das Stundenkonto bleibt stehen.

Müssen aber gesetzliche Feiertage nicht vergütet werden, wenn man an diesen gearbeitet hätte? Also müsste dann nicht wie im Urlaubs- oder Krankheitsfall 1/6 der Wochenstunden (da 6-Tage-Woche) dem Jahresarbeitszeitkonto abgezogen werden?

Gruß jnok

...zur Frage

Wie verbringt Ihr eure Feiertage im Dezember?

Hallo,

mich interessiert es sehr, wie Ihr eure Feiertage im Dezember verbringt. Schon viele Jahre habe ich Bauchschmerzen, wenn der Dezember kommt. Die meisten feiern die Feiertage mit der Familie oder mit dem Partner.

Wie auch dieses Jahr verbringe ich leider die Feiertage alleine, das tut ganz schön weh. Meine Freundin wird sicher mit der Familie die Feiertage verbringen, das machen die meistens jedes Jahr so, bei mir ist es leider nicht möglich (Das hat seine Gründe, bitte nicht fragen).

Im der Studentenbude ist sicher alles voll, aber in der Wohnung hier wird es schnell langweilig, meistens lerne ich um die Zeit. Was macht Ihr? Seit Ihr auch mit dem Partner oder der Familie?

Bis dahin.

Marc

...zur Frage

Welche Feiertage die man heute kennt und zelebriert sind wirklich Christliche Feiertag anhand der Bibel?

Was ich gerne wissen möchte ist: Wie begründet man die Feiertage als Christlich? In der Bibel wird so gut wie keiner der Feiertag erwähnt. Was denkt Ihr, wo und wie die Feiertage entstanden sind? Ich freue mich auf konstruktive, sachliche respektvolle Antworten.

...zur Frage

Wo kann ich einen Offizielen Feiertag beantragen das man jedes Jahr 1 Tag mehr Frei hat?

Kann man Feiertage beantragen oder wie enstehen Feiertage.

Muss ich Dafür eine besondere Leistung erbringen oder sind sie meist aus der Religion übernömmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?