Wie viele Fehlstunden darf man haben - NRW?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Ausreden der Schüler werden immer hanebüchener. Eltern könnten ein Machtwort reden, wenn es nur an Deinem Bruder liegen würde. Ansonsten duscht Du halt nach der Schule oder stehst um halb sechs auf, dann bist Du vor Deinem Bruder fertig. -  Du spielst mit Deiner Zukunft, so wird das nichts mit einer Ausbildung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

schon sehr amüsant deine obengenannten Schilderung zu lesen. Es ist bei dir vorprogrammiert, dass du in deinem Leben dort landest, wie deine Lebenseinstellung zu Zeit ist. Frage: Was ist nur los mit deinen Eltern? (kopfschüttel) . Für dich wäre es am besten einmal sitzen zu bleiben um dann danach eventuell eine andere Einstellung zur Schule zu bekommen. Ich benutze dieses Wort ja nicht so gerne, aber As.. hat schon was damit zu tun.

Besser dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich das schon lese: ... da ich die 10te Klasse nicht so ernst nehme...

Was für eine kindische Einstellung ist das denn? du solltest allmählich begriffen haben, dass dein Wissen wichtig ist für dein ganzes Leben und für  deinen Abschluss. Alles, was man lernt, wird auch indirekt ins Abgangszeugnis fließen.

Wozu lernt man rechnen? Damit man es im Alltag anwenden kann und beruflich natürlich auch. Ich benötige Mathematik täglich im Job und auch Deutsch benötige ich jeden Tag. Ich bin froh, dass ich die Rechtschreibung und Grammatik beherrsche und den Leuten unmissverständlich mitteilen kann, was ich von ihnen will. Physik brauchst du im Job oder im Haushalt. Chemie ebenfalls. Aus der Geschichte können wir für lernen. Wir können die Fehler der Vergangenheit vermeiden. Auch können wir anhand unserer Geschichtskenntnisse Rückschlüsse ziehen, was wäre wenn...

Sei froh, dass du zur Schule gehen kannst, sonst hättest du keine Zukunftsperspektive und später keinen Job!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T55TT
24.06.2016, 08:47

Chemie wähle ich ab. Deutsch und Englisch sind Fächer, die man kann oder nicht kann (Analyse, Erörterung... schreiben). Mathe ist einfach lern Sache (stehe 1). Physik sollte man schon aufpassen UND Geschichte habe ich lange schon nicht mehr.

Was ist nun daran ein Problem? Dieses Schuljahr zählt für nix mehr, dafür habe ich mich in paar Fächern in bestimmten Themen schon fürs nächste Schuljahr vorbereitet bzw bereite ich mich vor.

Daran kann man sehen wie ich die Schule schon ernst nehme, aber eben nicht EIN EINZIGES HALBJAHR, welches mein letztes ist wo ich ,mich noch ein wenig entspannen kann.

0

Ja, natürlich! Es kann sein, dass du nicht versetzt wirst, wenn du den Stoff nicht ordentlich nacharbeiten kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da sind auch Eltern in der Pflicht, denn das sind unentschuldigte Fehlstunden und das sind ja grob drei komplette Wochen.

Duschen des Bruders ist da keine gültige Ausrede!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T55TT
24.06.2016, 08:42

Also kommt es eigtl. nur von der Seite der Schule aus, ob sie eingreifen oder nicht? 3 Wochen verteilt sind jetzt auch nicht die Welt oder? Außerdem sollte das Problem mit meinem Bruder nächstes Jahr ebenfalls gelöst sein, zumal er heiratet.

0
Kommentar von LeCux
24.06.2016, 08:48

Das sind zuviele Stunden und da müsste der Lehrer schon lange eingegriffen haben. 3 Wochen in Bezug auf ein Schuljahr könnten fast 10% des Stoffs sein. BTW: es ist Schultag.

0

Was möchtest Du wissen?