Wieviele Faktoren muss man berücksichtigen um das Leben zu berechnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es gibt zur Zeit ernsthafte Anstrengungen, künstliches Leben zu erschaffen. Der Mindest-Bauplan dafür, das sog. Minimalgenom, umfasst nach Angaben des Schöpfers (durchaus im biblischen Sinne gemeint) Craig Venter 381 Gene mit 580.000 Basenpaaren. 

Wenn man es so akzeptiert, dass das individuelle Lebewesen nur die Summe seiner Gene ist, sollte es die Frage beantworten.

Wenn man allerdings den Standpunkt vertritt, dass dieser Bauplan ja gar nicht das Leben selbst ist, sondern das Leben mit der Geburt (oder kurz davor) beginnt, dann verliert man sich schnell in der Unendlichkeit der Möglichkeiten: Spielt die Raumtemperatur bei der Geburt eine Rolle für den weiteren Lebensweg? Wenn ja, wie viele unterschiedliche Temperaturen gibt es? Unendlich viele. 

Da landet man dann schnell bei der Viele-Welten-Interpretation der Quantenmechanik, nach der jede nur denkbare Variante ein eigenes Universum aufspannt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jupiter7468 22.04.2016, 21:25

Ja, ich denke immer mehr das "Leben" das falsche Wort ist.
Auch wenn deine Antwort, zumindest das mit der Raumtemperatur, ganz gut trifft was ich meine.

Aber was sollte ich sonst nehmen?

Vielleicht: Wie kann ich die kurz -und mittelfristigen unmittelbaren Auswirkungen berechnen ( und damit deren höchste Effizienz finden ) für eine von mir gerade getroffene Entscheidung im zeitlichen oder finanziellen Bereich?

0
zalto 22.04.2016, 21:47
@Jupiter7468

Du hast da ein sehr mechanistisches Weltbild, ich interpretiere mal: "Alles ist prinzipiell in die Zukunft hinein berechenbar, man braucht nur genügend Informationen. Und weil alles so berechnbar ist, kann man auch die bestmögliche Zukunft für einen berechnen und gezielt darauf hinsteuern. Wie viele Informationen brauche ich dafür?"

So funktioniert die Welt aber nicht, sie ist nicht deterministisch. Heute hat man eine eher systemische Sicht der Dinge. Es gibt hochdynamische Systeme, die miteinander interagieren. Man kann zwar versuchen zu steuern - aber diese Steuerung hat schon wieder Einfluss auf die Systeme und den Ausgang der Entwicklung. 

Was Du trotzdem machen kannst, ist, Wahrscheinlichkeitsüberlegungen anzustellen. Wenn es z.B. Dein Ziel ist, alt zu werden, vermeide all das, was statistisch zum Frühableben führt. Rauche nicht, trinke nicht und treibe Sport - aber keine Hochrisikosportarten. Garantien gibt's trotzdem keine - es sterben auch Nichtraucher an Lungenkrebs.

Das ist so der gängige Weg um Exzellenz zu erzielen - dafür finden sich auch viele Ratgeber, was man tun muss, um seine Ziele zu erreichen. Diese Ratgeber setzen alle auf Erfahrungswerte - aber geben ebensowenig Garantien.

Rechne zudem mit Zielkonflikten: "das Leben in vollen Zügen genießen" und "alt werden" schließt sich in gewissen Punkten aus.

0

Nur einen:

42

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ist 42.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
thomsue 22.04.2016, 20:26

👍

0
Oubyi 23.04.2016, 02:08

DH!
Ich habe Deine Antwort erst gelesen, nachdem ich meine abgeschickt hatte.
Ist nicht "abgekupfert".

0

Es kommt darauf an, welche Lebensform du meinst. Beim Menschen sind es etwa 3,27 Milliarden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?