Wieviele Fahrssssstunden?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi,

es gibt Pflichtfahrstunden (als Beispiel : Überlandfahrt) und dann gibt es normale Übungsstunden. Die Anzahl der eigentlichen "Übungsstunden" bestimmt Dein Können. Wenn Du sehr gut fahren kannst und schnell lernst, dann brauchst nicht viele Übungsstunden. Wenn Du allerdings oft Pausen machst und es somit eventuell verlernst oder auch nicht so gut fahren kannst, dann brauchst Du natürlich mehr Übungsstunden.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesetzlich vorgeschrieben sind nur die 12 Sonderfahrten (5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 3 Beleuchtungsfahrten bei Dunkelheit). Vorher kommen aber die Übungsstunden, dazu gibt es keine Vorschrift, der Fahrlehrer entscheidet, wann du soweit bist. Im Durchschnitt benötigt man heute insgesamt 32 Fahrstunden, bestehend aus 20 Übungsstunden und den 12 Sonderfahrten. Klingt erstmal viel, ist aber notwendig, um die praktische Fahrprüfung sicher bestehen zu können. Besser ein paar Fahrstunden mehr nehmen, wie die praktische Prüfung nicht zu bestehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sonderfahrten musst Du bei Ersterwerb 12 Fahrstunden für Klasse B absolvieren.

Bevor Du zu den Sonderfahrten kommst sind einige Übungsstunden nötig.

Wie viele Übungsstunden Du insgesamt vor und nach den Sonderfahrten benötigst hängt von deinen Fähigkeiten ab, rechne dort mit etwa 10 bis 20 Stunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?