Wieviele der 61 % Christen in Deutschland sind Pseudochristen? Damit meine ich Christen, die wesentliche Lehren der Kirche nicht glauben. (Dreifaltigkeit u.s.w.

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hat es auch schon viel früher gegeben, nicht erst zu unserer Zeit.

Meine Oma sagte auch schon immer, dass sie "kalt-katholisch" wäre, also nicht übertrieben religiös war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man Pseudochristen anhand dessen so bezeichnet, dass sie nicht an das glauben, was nicht klar in der Bibel steht (die Dreieinigkeit, die Erbsünde, die Erfordernis der Kleinkindtaufe und so weiter), dann bin ich froh, sehr froh, nach diesem Verständnis ein Pseudochrist zu sein, denn es bedeutet, dass ich ein Christ nach arianischem Glauben bin, was Christis und seinen Jüngern entsprach, und nicht nach der Lehre des Athanasius, welche für den römischen Kaiser zurechtgebogen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die meisten können aber dafür nichts. die kirche tauft die kinder schon lange bevor diese überhaupt etwas dagegen sagen könnten.

es gibt dann auch noch die U-boot-christen. die tauchen nur weihnachten und ostern immer mal kurz auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher hast du die Statistik? Wie wurde die Statistik erhoben?

Ich denke, dass hat zunächst nichts mit Taufscheinchristen zu tun sondern mit unserer modernen Gesellschaft die für Glauben kein Platz mehr findet und jede Art von Glauben eher ein Rückschritt bedeutet bzw. das Leben in der Moderne behindert/ einschränkt.

Ich konnte es mir als Kind nicht aussuchen, dass meine Eltern mich getauft haben. Das war die alleinige Entscheidung meiner Eltern - auch wenn die Absicht dahinter gut gemeint war.

Ich darf anmerken: es gibt keine religiösen Kinder, sondern Kinder religiösen Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 3plus2
26.05.2016, 16:04

Mahatma Gandhi: Gott hat keine Religionen.

2

Wer und wie soll das entscheiden?
Überlassen die das doch unseren barmherzigen Gott!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?