Wie viele Bundesländer hätte Deutschland, wenn diese nach den deutschen Stämmen gegliedert wäre?

10 Antworten

Über Zugehörigkeiten lässt sich trefflich streiten - möglichst aber mit schmunzelnden Augen und einer gehörigen Portion Spaß dabei! Letztlich sind alle 'Stämme' eh Mischungen aus vorhergehenden 'Stämmen' - und wer ist heute noch ein echter Schwabe, Bayer, Sachse, Franke usw.! Zwei ganz große Durchmischungszeiten gab es: Die Zeit nach dem 30jährigen Krieg und nach dem 2. Weltkrieg! (z.B. ist jeder 'Schwabe' zu 1/3 ein Zugezogener Flüchtling, Vertriebener und dazu kommen seit ca. 50 Jahren noch Gastarbeiter. Die Ehelichungen und Zahl der Neukinder aus gemischtpartnerschaftl. Verhältnissen steigt an. Wir sind alle irgendwo eine Mischung. Ich selbst halb Schwabe, halb Saarländer - meine Frau halb Badenerin, halb Bayerin und unsere Tochter ist verheiratet mit einem Südtiroler/Italiener? Unser Enkel ist in Graz geboren - ein Österreicher? ein Steyrer? ein Halbitaliener? noch ein bisschen Schwabe? Was eigentlich?

Nein, wäre e s nicht. wenn du deutsche stämme meinst, wie z.b. zur zeit karls des großen wären das:: friesen, ostfriesen, engern, sachsen, ostsachsen, alemannen, franken, westfalen, baiern etc. die begriffe du du verwendest, sind ja erst nach dem 2. weltkrieg entstanden. baden württemberg setzt sich z.b. aus den früheren herzogtümern württemberg-baden und württemberg hohenzollern zusammen. in rheinland-pfalz z.b war das gebiet rheinhessen z.b. früher beim herzogutm nassau-darmstadt. ein teil bayerns war. z.b. früher die kurpfalz.

Wenn du mit den deutschen Stämmen die germanischen Stämme meinst, aus denen sich das deutsche Volk entwickelt hat, (das wären Alemannen, Baiern, Franken, Sachsen und Thüringer), wären das hier die Bundesländer:

  • Alemannien (Baden-Württemberg, Kulturell würden da auch noch das Elsaß, die Deutschschweiz, Lichtenstein und Voralberg dazugehören. Da diese Gebiete aber derzeit nicht zu Deutschland gehören, kann man Ba-Wü so belassen, eventuell die Grenze mit Bayern korrigieren.)
  • Baiern (heutiges Bayern ohne Franken, Österreich würde da Kulturell mit reingehören.)
  • Franken (das Rheinland, und das heutige Gebiet Franken, Kulturell dazu gehören würden zudem die Niederlande, Flandern (inklusive der Ecke um Dünkirchen) Luxemburg, der deutschsprachige Teil Belgiens, und Lothringen).
  • Sachsen (Die heutigen Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein,)
  • Thüringen (Die heutigen Bundesländer Thüringen und Sachsen)

Brandenburg, Meck-Pomm und Berlin haben eine Sonderstellung, da sie als zunächst slawische Gebiete erst später von verschiedenen Germanen besiedelt wiurden, sodass eine genaue Zuordnung schwierig wäre. Auerdem wäre noch der Status der Lausitz zu klären, als bis heute slawischen Gebiet, hätte das einen Sonderstatus.

Also demnach 6-7.

Ostdeutschland ist bist heute komplett slawisch. Fraglich ist, was man unter Deutsch versteht. Sprachlich sind MV, BR, BE, SX, Oberfranken, Wendland und Ostholstein zwar Niedersächisch und Deutsch, kulturell, ethnisch und genetisch sind wir aber Slawen.

0

Gab es "Bundesländer" auch unter Hitler?

Ich möchte wissen, ob es so etwas Ähnliches wie Bundesländer auch in der Zeit des Nationalsozialismus gegeben hat. Das die natürlich nicht Bundesländer im deutschen Reich heißen ist mir klar. Aber wurden schon Gebiete wie Bayern und Hessen im deutschen Reich klar abgegrenzt? Oder wie war das damals?

...zur Frage

Wertvolle Euromünzen?

Hallo liebe User! Ich habe mir einpaar 2€ Münzen gesammelt welche aber überwiegend halt keine Ausländischen Münzen sind sondern Deutsche jedoch sind auf der Rückseite der Münzen z.B. Saarland, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein. Jetzt wollte ich wissen ob die mehr Wert sind als 2€ oder ob sie irgendwann mal in ein paar Jahren mehr Wert sind als jetzt. Also ob es sich lohnt diese Münzen zu sammeln da ich mir was kaufen möchte und das Geld jetzt benötigen könnte doch sollte sich heraustellen das sie in einpaar Jahren relativ mehr als 2€ wert sind würde ich sie behalten. Freue mich schon auf eure Antworten. MfG

...zur Frage

An wie viele Bundesländer grenzt Brandenburg?

Sachsen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern. Aber gehört Berlin auch mit dazu oder nicht? Berlin wird ja von Brandenburg komplett umschlossen. Also sind es nun 4 oder 5? :D

...zur Frage

Was würde passieren wenn sich Niedersachsen (und andere Bundesländer) von Deutschland abspalten?

Angenommen, Niedersachsen will nicht mehr zu Deutschland gehören.

Es findet auch Verbündete, nämlich NRW, SH, HH, HB, Hessen, RLP, BaWü, Saarland, Bayern, Thüringen, Sachsen, SA, BB, MV...

Auch Teile Berlins würden mitmachen mit Ausnahme des Reichstages...

Sie seperieren sich alle von der Bundesrepublik Deutschland und gründen einen völlig neuen Staat, z.B. "Neudeutschland". Die alte BRD existitiert weiter fort, auf dem Gelände des Reichstages.

Der neue seperierte Staat hätte keinerlei Schulden, wäre nicht Mitglied in der NATO (allerdings auch nicht in der EU), hätte keinerlei Verpflichtungen, weil ist ja ein völlig neues Land das entstanden ist... wie Osttimor oder so^^

Wäre das - rein theoretisch - denkbar?

...zur Frage

Wieso haben ländl. Regionen und vA östliche Bundesländer ein niedriges BIP?

Wie kann man es geographisch erklären, dass östliche Bundesländer und ländliche Regionen ein niedrigeres Bruttoinlandsprodukt haben als zB Bayern oder Baden-Württemberg?

...zur Frage

Wie funktionierte Jugoslawien und warum nicht mehr?

Siehe Frage

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?