Wieviel Zuzahlung wenn beide Ehepartner chronisch krank sind?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ihr zahlt auf jeden fall zuviel zu.bei euch sind es nur 1% .wendet euch bitte an eure krankenkasse

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Zuzahlungsbefreiung-fuer-chronisch-Kranke-820.html

Überschreiten die Zuzahlungen 1 % der Bruttoeinnahmen im
Kalenderjahr, sollte der Versicherte sich mit seiner Krankenkasse in
Verbindung setzen. Er erhält dann für sich sowie seinen Ehegatten und
die familienversicherten Kinder, die mit ihm in einem gemeinsamen
Haushalt leben, für den Rest des Kalenderjahres eine Zuzahlungsbefreiung
und es werden zu viel gezahlte Zuzahlungen von der Krankenkasse
zurückerstattet.

Ist das Ehepaar bei verschiedenen gesetzlichen
Krankenkassen, dann errechnet eine Krankenkasse, ab wann die
Voraussetzungen für die Zuzahlungsbefreiung erreicht sind und stellt
eine Zuzahlungsbefreiung aus. Dies wird der anderen Krankenkasse
mitgeteilt, so dass die Versicherten für den Rest des Jahres keine
Zuzahlungen mehr leisten müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Krankenkasse beantragen.

Sollte die Kasse den GdB nicht als Grund akzeptieren (eigentlich gilt es ab 60%, früher waren es 50%), gibt es von der Kasse ein Formular für den Hausarzt, wo dieser die quartalsmässige Behandlung für mind. 1 Jahr und die chronischen Erkrankungen auflistet.

Das reicht ihr bei der Kasse ein.

Dann noch die Einkomnensverhälrnisse angeben und ihr erhaltet einen Zuzahlungsvorschlag.

Den überweist ihr dann und bekommt ein Befreiungskärtchen.

Fragt die Kasse auch gleich, ob das fürs Vorjahr auch noch änderbar ist.

Dann könntet ihr die angefallenen Belege einreichen und erhaltet ggf. eine Teilemrückzahlung der Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Krankenkasse?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?