wieviel Zinsen zahlt man bei einer Beleihung auf ein altes Haus

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also für mich hat ein Makler dieses Jahr eine 100%-Finanzierung einer Eigentumswohnung zu einem Zinssatz von ca. 2,5% (finde die genaue Zahl gerade nicht mehr) durchgekriegt. Als Sicherheit hatte ich eine andere Eigentumswohnung. Das ist mit 10 Jahren Zinsbindung; die Kaufnebenkosten musste ich so zahlen. Aber der Kauf selbst war ohne Eigenkapital.

Die eigentliche Frage ist: FAlls die Finanzierung der ETW zusammenbricht, (Arbeitslosigkeit etc), willst Du riskieren, dass Deine Mutter ihr HAus verliert?

die Hypothekenzinsen sind derzeit historisch auf dem Tiefststand und die Beleihung einer Immobilie mit einer Hypothek lohnt sich immer dann wenn man kein oder nur geringes Eigenkapital zum Erwerb einer Immobilie hat. Deine Mutter und auch Du gehen dabei allerdings das Risiko ein, dass im Falle von Erwerbsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit ein Schuldenberg entsteht, der zum Verlust zumindest einer Immobilie führen kann.

Das Haus gehört deiner Mutter. Du kannst es nur dann als "Sicherheit" für eine Hypothek nutzen, wenn sie dann in ihrem Grundbuch die Schulden eintragen ließe und für deine finanziellen Probleme ihr Haus verkaufen müsste. -

Generell rate ich davon ab, auf Kosten eines "Bürgen" so etwas durchzuführen.

Du kannst doch auf deine ETW eine Hypothek aufnehmen, dann bleibt Mutter "außen vor" und du machst auch deine Probleme alleine mit dir aus - und nicht auf den Schultern anderer Personen.

Zinsen: Zurzeit - je nach Laufzeit zwischen 2 und 2,5 %. Mit einer Tilgung von 2 % wären das dann ca. 4,5 % - oder 4500 € bei 100.000 € Darlehen - also knapp 400 €/Monat.

Um das finanzieren zu können, solltest du netto 1800 €/Monat verdienen.

Die Frage die dir die Bank als erstes stellt, wie hoch ist dein Einkommen und hast du Eigenkapital.

Ja, deine Mutter kann ihr Haus beleihen lassen, aber nur, wenn du auch kreditwürdig bist.

gansh 10.06.2014, 08:22

die bank gibt einen kredit,der 50-60% des hauswertes entspricht,kreditwürdigkeit der tochter interessiert nicht.

0
Heidrun1962a 10.06.2014, 09:15
@gansh

Natürlich muss der Kreditnehmer kreditwürdig sein, sonst gibt keine Bank das Darlehn. twasDer Kreditnehmer muss finanziell in der Lage sein, dass Darlehn alleine zu zahlen. Es darf niht darauf ausgelegt sein, dass die Sicherheiten verwertet werden müssen.

Von daher prüft die Bank Einkommen und Eigenkapital (darauf kann schon mal verzichtet werden).

0

Was möchtest Du wissen?