Wieviel Zeit hat jemand zur Räumung, wenn keine Frist gesetzt wurde?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hier geht es um nicht vertragsgemäße Rückgabe der Mietsache.

Da sollte man einen konkrete Frist zur Abholung setzen, die n. h. M. 14 Tage betragen soll und ankündigen, nach fruchtlosem Fristbalauf die Sachen auf Kosten des Eigentümers einzulagern

Haben wir aber nicht!

0

Die Räumung muß bei Mietvertragsende abgeschlossen sein. Wenn der Mieter noch die Wohnungsschlüssel hat, muß er Miete bezahlen, denn die Wohnung steht ihm nach wie vor zur Verfügung. Ob er sie nutzt oder nicht, ist seine Angelegenheit.

Warum setzt ihr ihm keine Frist schriftlich und per Einschreiben?

Es ist zu spät. Es waren schon 14 Monate. Schlüssel hatte er die ganze Zeit!

0

Ihr könnt immer noch eine Nachfrist von 14 Tagen setzen, die Räumung abzuschließen. Was soll Euch davon abhalten?

Das Haus ist seit 4 Monaten verkauft und der neueigentümet hat es abgerissen

1

Bin jetzt verklagt worden weil da ( angeblich) noch Sachen drin waren

1
@jaggeline

Dem solltest Du einigermaßen gelassen entgegen sehen - wie ich das Thema verstanden habe, hast Du also das Haus mitsamt Sachen verkauft. Du hast also nicht schuldhaft gehandelt.

Beizeiten kannst Du Schadensersatz iHv 14 Monatsmieten wegen der Nichtrückgabe der Mietsache verlangen. Setze ihn per Mahnung in Verzug. Reagiert er nicht daraf, kannst Du im Prozess - sollte es dazu kommen - Aufrechnung erklären.

0

Was möchtest Du wissen?