Wieviel Zeit hat ein Rechtsanwalt zur Bearbeitung eines Mandats?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

So viel Zeit, wie Du ihm gibst und wie er braucht.

Kommt ja auch drauf an, ob es eine Fristsache ist - und darauf, wieviel der Anwalt zu tun hat.

Wenn Dir was zu lange dauert, kannst Du ihm auch eine - angemessene - Frist setzen. Oder vielleicht erst mal nachfragen, wann mit einem ersten Ergebnis zu rechnen ist.

bis dasGeld des Mandats zu Ende ist

so lange er keine Fristen verstreichen lässt, gibts da keine Vorschriften.

Aber wenn du unzufrieden bist, solltest du dich um einen anderen Anwalt bemöhren.

Beschwerden wären an die örtliche Anwaltskammer zu richten.

Er hat umgehend tätig zu werden, es sei denn, es wird etwas anderes vereinbart (schriftlich festlegen). Er ist dabei vom Mandanten nach besten Wissen und Gewissen zu unterstützen. Das Ergebnis der Bemühungen muss dem Aufwand angemessen sein.

Es gibt Fristen und die muss er einhalten,und das wird er auch tun ! Anwälte sagen gerne, das offene Rechnungen das Denkvermögen beeinträchtigen !

Erstmal muß er gerichtsakteneinsicht haben das dauert meist 1-2 wochen... dann muss er sich was zu den Anklage punkten überlegen... Die verteidigungsstrategie... es kann also locker mal 4 wochen dauern bis man wieder was von ihm hört...

Kommt immer ganz darauf an, um was für einen Fall es sich handelt, wie schnell er Akteneinsicht bekommt (Kenne Fälle, da hat die Staatsanwaltschaft monatelang die Akten blockiert....) und wie das Gericht die Termine legt. Obwohl man auf die Terminvergabe manchmal auch mit gewissen Tricks Einfluss nehmen kann. Kommt drauf an, wie fit der Anwalt ist.

Kommt auf den Fall, den Anwalt und die Bezahlung an.

rudi05 08.01.2009, 22:27

ich meine in Tagen bis zum ersten Ergebnis

0

Er darf keine Fristen verstreichen lassen.

Kommt darauf an,wieviel er zu tun hat

Was möchtest Du wissen?