Wieviel Zeit erfordert ein Schäferhund?

8 Antworten

Du bist (anderen Fragen zufolge) 14. In dem Alter legst Du Dir ganz sicher keinen Schäferhund zu, und Du kannst auch jetzt nicht absehen, wie lange Du später mal täglich arbeiten wirst. In jedem Fall sind "1 1/2 Stunden" viel zu wenig Auslauf für einen Hund. Das muss man locker verdoppeln. Und sechs Stunden am Stück alleine bleiben (plus Arbeitsweg plus Besorgungen plus sonstige Außer-Haus-Beschäftigungen) sind zu lang für einen Hund, um allein zu bleiben. Der beschäftigt sich in der Zeit nicht damit, "das Haus zu hüten", sondern damit, das Haus zu zerstören, weil ihm todlangweilig ist und weil die Einzelhaft ihn enormem Stress aussetzt.

du musst mindestens 2 stunden am tag mit dem schäferhund spazieren gehen wenn nicht sogar 3 stunden und wenn ihr keinen garten habt, dann geht es sowieso nicht.

Dagegen ein großer Hund ist für eine Stadtwohnung nicht geeignet. Angebracht ist da ein Haus mit Garten. Doch auch dieser benötigt seinen Auslauf. Man sollte mit ihm mindestens 2-3 Stunden täglich spazieren gehen, damit auch er sein Revier verlassen kann.http://www.haustiere-lexikon.com/hunde.html hier findest du noch mehr gute Info.

Dagegen ein großer Hund ist für eine Stadtwohnung nicht geeignet.

Das ist Unfug.

Angebracht ist da ein Haus mit Garten.

Das ist auch Unfug. Einen Garten braucht kein Hund. Einen Garten für den Hund brauchen lediglich faule Hundehalter, die keinen Bock haben, ihrem Hund den notwendigen Auslauf zu verschaffen und die versuchen, sich dank des Gartens aus der Verantwortung zu stehlen, ihrem Hund ausreichend Auslauf zu ermöglichen.

Angebracht ist da ein Haus mit Garten. Doch auch dieser benötigt seinen Auslauf.

Der Garten benötigt Auslauf? Bemerkenswert.

(Deutsches Sprach, schweres Sprach.)

2

Was möchtest Du wissen?