Wieviel Zeit darf maximal zwischen 2 Mahnungen liegen?

6 Antworten

Hört sich für mich nicht gerade nach einer serösen Firma an, mit der Du da zu tun hast. Normalerweise liegen zwischen zwei Mahnung etwa 2-4 Wochen, um dem Schuldner die Möglichkeit zu geben, die Schuld zu begleichen.

Grenze ist die Verjährung der Ansprüche, also regelmäßig drei Jahre nach dem 31. Dezember, der auf die Fälligkeit der Forderung folgt. Wenn Du nicht bezahlen willst, musst Du ja auf weitere Mahnungen gar nicht reagieren. Der Anspruchsteller muss ja mit Einleitung eines Gerichtsverfahrens aktiv werden, wenn er etwas will. Der Anspruchsteller müßte in einem gerichtlichen Verfahren auch die Berechtigung seines Anspruchs beweisen.

Das ist es, was mir auch schon in den Sinn kam, denn die eigentliche Forderung würde 5.12.2008 verjähren.

0
@syschuin

Die dreijährige Verjährungsfrist beginnt bei den meisten Forderungen mit dem Ende des Jahres, in dem die Forderung fällig wurde. Die Forderung verjährt dann mit dem 31. Dezember und nicht unterjährig.

0

2 mahnungen in 19 monaten? ich habe hier gesucht weil vattenfall im dez. 3 mahnungen geschickt (a 2,56)hat.

Erste Mahnung bekommen - kann ich noch um Zahlungsaufschub bitten?

Hallo liebe Community,

ich bin 19 Jahre alt und habe ein großes Problem... und zwar habe ich mir im August was bei Weltbild bestellt aber leider verpeilt die Ware zu zahlen. Am 22.09. bekam ich dann eine Mahnung per Mail mit der Aufforderung die Summe bis zum angegebenen Datum zu zahlen was ich nicht getan habe da ich im Moment nicht zahlen kann. Zu den Bestellungskosten sind auch noch 70 Euro drauf gekommen durch das Mahnschreiben.Außerdem stand in der Mail das sie bei fruchtlosem Fristablauf gezwungen wären einen Mahnbescheid gegen mich zu beantragen. Jetzt habe ich ziemlich Angst... Ich würde gerne um Zahlungsaufschub bis nächsten Monat bitten weil ich echt nicht zahlen kann momentan. Würde es denn noch was bringen eine Mail mit der Bitte um Zahlungsaufschub zu schreiben? Ich mein lieber so als gar nicht reagieren. Und muss ich darin angeben wie lange (also eben die 30 Tage) ich bräuchte? Wie schreibt man so was eigentlich genau? Ich habe noch nie ein Mahnschreiben bekommen und bin darum sehr verunsichert... Und sollte ich am Ende so was wie "Danke für Ihr Verständnis" schreiben? Und das ich mich darum bemühe den Betrag so schnell wie möglich zu begleichen? Kann mir jemand eine Art Vorlage geben? Ich bin ziemlich verzweifelt... Danke schon mal für Antworten :)

...zur Frage

Ein Apollo Optiker beauftragt Inkasso. wie soll man jetzt reagieren?

Hallo an alle! Meine Mutter hat Anfang Juni 2012 eine neue Brille bestellt, im Juli wurde ihr telefonisch mitgeteilt, dass diese fertig sei und abgeholt werden könne. Meine Mutter ist 78, nach einer Herz-OP nicht mehr so fit, hatte nach dieser Brillenbestellung noch nen Schlüsselbeinbruch und das Ganze vermutlich schlicht verschusselt... Heute früh rief sie mich völlig aufgelöst an, sie hätte Post von einem Inkassounternehmen bekommen mit folgender Aufstellung: Hauptforderung 218,90 Euro, Mahnkosten der Auftragsgeberin 25,00 Euro, Inkassovergütung inkl. evtl. angefallener Ermittlungskosten 53,55 Euro, Kontoführungsvergütung mtl. 2,05 Euro, Zinsen bis 16.03.2013: 8,15 Euro, Gesamtbetrag: 307,65, Zuzügl. Weiterer 4,870 % Zinsen pa auf die jeweils restliche Hauptforderung und Kontoführungsvergütung, Zahlung soll bis 27.03.2013 erfolgen.

Meine Mutter hat wohl gleich in dem Shop angerufen, dort wurde ihr mitgeteilt, dass bereits drei Mahnschreiben verschickt wurden, und sie solle den Gesamtbetrag an das Inkassob. überweisen, dann erhält sie die Brille.

Es ist schon klar, dass die Brille abgenommen und bezahlt werden muss, schließlich hat sie sie ja bestellt. Es ist ärgerlich und peinlich, dass sie das verschusselt hat. Aber sie versichert, dass sie keine Mahnungen erhalten hat! Wie können wir nun reagieren? Ist die Höhe der Forderungen gerechtfertigt? Ich hatte mal von einem Urteil gelesen, nachdem Inkassokosten nicht vom Schuldner bezahlt werden müssen... Was wäre die korrekte Vorgehensweise??

Für jede Hilfe vielen Dank im Voraus!!!!

...zur Frage

Vollstreckbare Ausfertigung nun gültig?

Hallo wie unten auf dem Bild zu sehen wurde das Teilversäumnisurteil dem beklagten am 18.4 zugestellt darauf hat er widerspruch eingelegt direkt am 18.4 Mit der Bitte die Verfahrensakte einsehen zu können um dann eine Stellungnahme abzugeben. Am 27.4 wurde die vollstreckbare ausfertigung gefertigt.

Nun meine frage: ist die vollstreckbare ausfertigung nun rechtskräftig oder doch nicht ? Ist dagegen wieder Einspruch einlegbar. ? Kann ich irgendwelche Verzugszinsen geltend machen ? (Vergleich das beim arbeitsgericht vereinbart wurde liegt jetzt 6 Monate zurück sollte mir 2 Monate Gehalt zahlen )

...zur Frage

Amazonpaket nach 2 Monate zurückgeschickt!?

Ich hab vor 2 Monaten ein Paket bei Amazon bestellt, war danach im Urlaub bevor ich es zurückschicken konnte. War danach viel unterwegs und hab das Paket völlig vergessen. Nun habe ich das Paket zurückgeschickt, doch bekomme immer noch Mahnungen per post, da ich den Betrag nicht beglichen habe. Kann mir jemand helfen, brauche eine Lösung! Möchte das ganze nicht bezahlen nachdem ich es zurückgeschickt habe

...zur Frage

Krankenkassenmahnung obwohl ich bei der Bundeswehr bin?

Guten Tag,

Ih habe wirklich panik, ich bin seit Oktober 2017 bei der BW und habe meiner Krankenkasse gesagt,das ich Truppenärztlich versorgt werde.

Jetzt hab ich am Freitag einen Brief bzw eine Mahnung erhalten das ich bis zu 5000euro nachzahlen muss. Ich schätze, das die anderen Briefe/Mahnungen an meiner alten Adresse gesendet worden sind.

Und das der gerichtsvollzieher kommt, wenn ich nicht zahle.

Wie regel ich dass jetzt oder kann ich das nicht mehr regeln? Ich hab versucht Freitag dort anzurufen, aber die Beraterin war nicht mehr da.

Dnke für die Antworten

...zur Frage

Hilfe, t-mobile fordert schadensersatz in höhe von 580€!

Und zwar wie es im Titel schon steht fordert T-Mobile von mir Schadensersatz, ich habe 3-4 Monate nicht zahlen können und habe auch einige Mahnungen erhalten doch diese missachtet und heute habe ich ein Schreiben mit einer Mahnung/Schadensersatz in höhe von knapp 580€ bekommen. Ich weiß nicht mehr was ich tuen soll und kann diesen Betrag auch definitiv nicht zahlen. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie aus der patsche helfen! :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?