Wieviel Zeit beansprucht das "Bekämpfen" von Myogelosen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Myogelosen sind meines Wissens Verhärtungen in der Muskulatur und habe relativ Wenig mit Gel-artigen substanzen zu tun.

Verspannungen in der Muskulatur haben in der Regel etwas mit einer Fehlstatik zu tun. Bei der HWS meist im Sinne einer Steilstellung, die durch eine Röntenaufnahme fest zu stellen ist.

Als Behandlung wäre hir Physiotherapie in Form von Manueller Therapie und Wärme indiziert, um das Ungleichgewicht in der Muskulatur, das durch die Fehlstatik verursacht wird zu beheben. Massagen tun zwar gut, machen die Muskulatur weich und lindern in der Regel die Beschwerden für einige Zeit, meist kehren die Beschwerden aber zurück, da die Ursache nicht behoben wurden (Fehlstatik).

Ich habe die auch, mein Masseur meinte aber, diese gel-artigen Ablagerungen bekomme man nur manuell weg, also durch massieren. Die Dauer des "Wegarbeitens" hänge davon ab, wie viele bzw. wie lange man sie hat und wie dick sie schon sind. Ich habe die meisten weg bekommen, ein paar werde ich wohl immer behalten. Auf Dauer können sie wohl auch verknöchern, aber das habe ich selber noch nicht gesehen.

Was möchtest Du wissen?