Wieviel zahlt die ArGe bei Hartz-4 in die Rentenversicherung ein?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seit einigen Jahren wird bei Alg2 gar nichts mehr in die Rentenkasse eingezahlt, vorher ergab ein Jahr Alg2 ein Plus von 2,50 an Rente später. Heute ergibt es eben nichts mehr. Es zählt nur noch der Zeitraum von Alg2 bei der Wartezeit, deswegen sollst du alles aufbewahren. Für die Rente später muss man bestimmte Zeiten haben, um einen gewissen Anspruch zu erwirken (z.B. 5 Jahre, um überhaupt einen Anspruch zu haben), in Euro und Cent wirkt es sich aber nicht mehr aus. 

http://tacheles-sozialhilfe.de/startseite/aktuelles/d/n/1436/

ist lediglich eine Anrechnungszeit für eine der Formen der Altersrente ohne die Rente zu erhöhen. Anrechnungszeiten gelten nicht für berufl. und medizinische Rehabilitation
1

Wenn ich mich nicht irre werden im SGB - ll ( ALG - 2 ) Bezug schon seit vielen Jahren keine Beiträge mehr in die RV - abgeführt,du wirst da nur von Beiträgen freigestellt,die Zeiten in dem du also Sozialleistungen bezogen hast haben dann keinen Einfluss auf die spätere Höhe deiner Rente !

Nur im SGB - lll ( ALG - 1 ) Bezug werden noch Beiträge in die RV - abgeführt,weil es sich hier um eine Versicherung / Lohnersatzleistung handelt.

stimme isomatte zu, es wird kein Betrag auf die Rente angerechnet im Alg2 Bezug, früher waren es mal 2,50 Euro mehr Rente pro Jahr. Das einzige, was zählt ist die Zeit für die Wartezeiten. 

3
@petrapetra64

nein, wenn es keine rentenrechtliche Zeit im Sinne des SGB VI "Wartezeiten" ist, dann kann die Zeit des ALG II Bezuges auch nicht als Wartezeit für eine der Rentenarten oder berufl. und medizinsiche Reha gelten.

0

Hallo,

das scheint von dir falsch ausgelegt worden zu sein.

Als ALG II Empfänger werden keine Beiträge zur Rentenversicherung abgeführt, damit hast du nach 25 Monaten die Wartezeit für berufliche und medizinsche Reha nicht mehr erfüllt, hast also keinen Leistungsanspruch mehr.

Beste Grüße

Dickie59

Hartz 4 und stationäre Psychotherapie, zieht die ARGE irgendwas ab dann?

Hallo !!

Also ich bin Hartz 4 Empfänger und mache bald eine 6 wöchige stationäre Psychotherapie und da ich mich quasi schon tot gegooglet habe, habe ich mich nun hier angemeldet!!

Meine Frage ist, rechnet die ARGE mir den stationären Aufenthalt irgendwie an bzw zieht die ARGE mir für den Zeitraum etwas ab vom Geld?? Bekomme ja ne Bescheinigung für den Zeitraum der Therapie vom KH für die ARGE!!

Hoffe das mir jemand die Frage zu 100% beantworten könnte :-)

Danke im vorraus

...zur Frage

Kann das Jobcenter die Leistung einstellen ohne schriftlichen Nachweis?

Hallo Community, es geht um meine Mutter. Sie ist 63, türkische Staatsangehörigkeit und seit 2006 Hartz 4 Empfängerin. Im März bekam sie ein Schreiben des Jobcenters, dass sie ihren Nüfüs (Personalausweis) vorzeigen möchte. Das hat sie auch getan. Eine Woche später bekam sie Post, worin stand dass sie ab sofort keinen Anspruch mehr auf Leistung habe, da sie angeblich eine Rente in der Türkei beziehen soll. Dem ist aber nicht so. Das Job Center hat diese Information über eine ominöse Website herausgefunden, wo man anhand der Nr. auf dem Nüfüs sehen kann, wer Rente in der Türkei bezieht und wer nicht. Diese Seite ist allerdings seit April 2015 gesperrt bzw. gar nicht mehr vorhanden. Sie war also nur ein paar Wochen aktiv. Seit März bekommt meine Mutter also komplett gar keine Leistungen mehr. Weder Hartz 4 noch Sozialhilfe. Das Jobcenter argumentiert, dass sie jetzt in der Beweispflicht ist keine Rente zu beziehen. Meine Frage daher. Darf das Jobcenter die Leistung überhaupt komplett einstellen, ohne einen schriftlichen Nachweis der türk. Rentenversicherung?? Nur anhand dieser Seite, die es wie gesagt nicht mehr gibt, scheint mir persönlich etwas wage. Vielen Dank im voraus..

...zur Frage

Burn Out (Erschöpfung) - HARTZ 4

Hallo ,

ich bin Bezieherin von HARTZ 4 und habe seit einigen Monaten einen Burn Out. Das ganze kam Schleichend und hat mich dann mit voller Kraft sozusagen Platt gemacht. War zuviele die letzten Jahre. Habe immer über 120% Vollgas gegeben, die Entspannt, nie Urlaub gemacht, imemr nur Stress gehabt. Und die Warnsignale meines Körpers zwar gemerkt aber Ignoriert.

Da ich HARTZ4 beziehe, macht mir die Arge ständig Druck wegen Arbeiten gehen. Druck dem ich nicht stand halten kann. Ich habe noch einen Minijob (weniger als 400€) um mir selber zu Beweisen das ich noch was schaffe. Außerdem tut es mir gut, ab und an mal mich abzulenken aber danach bin ich völlig alle.

Mein Hausarzt sagt ich muss mir keinen Druck machen lassen und muss mich immer wieder Krank schreiben lassen. Aber trotzdem kommen neue Briefe von der Arge mit der Aufforderung zum Termin zu erscheinen. Mich macht dieser Druck richtig fertig. Und erzählen will ich das der Beraterin nicht, da ich mich eh nicht gut mit ihr verstehe, sie ist sehr Rational und ihr fehlt etwas Empathie und da fängt das ganze Dilemma an.

Ein Bekannter hatte das auch gehabt und er machte mir Mut und sagte ich soll das Ignorieren wegen den Briefen und immer die Krankschreibungen hin schicken. Und ein Platz für eine Kur wird dauern , da die Liste lang ist.

Wer von Euch kennt das, dieses Erschöpft sein also einen Burn Out zu haben und HARTZ 4 zu beziehen, um mir einen Tip geben zu können.

Gruß

...zur Frage

Besuche die Berufsfachschule und bezog bisher Hartz 4. Laut Landkreis gibts kein Bafög (zu alt), sagen Arge muss, die sagen nein! Wer müsste nun zahlen?

...zur Frage

Minijob der ARGE nicht gemeldet

Hallo, vorab: steinigt mich bitte nicht! Folgendes ist passiert: Im September 2009 habe ich einen Job in einer Metzgerei (Putzfrau) angenommen. Es wurden in der Woche vier Std. gearbeitet, ich bekam dafür im Monat 128 Euro. Nun habe ich aus Blödheit, Unwissenheit oder was weiß ich den Nebenjob nicht der ARGE gemeldet (beziehe Hartz IV). Jetzt hat mich netterweise mich jemand bei der ARGE angezeigt. Ich bekam heute ein Schreiben, wo drin stand, daß mir die ARGE erstmal das Geld stoppt. Schöner Mist - als alleinerziehende Mama.... Ich war einfach zu blöd, davon auszugehen: Man kann ja 165 Euro dazu verdienen, dann muß ich die 128 Euro ja nicht melden. Das ist nicht das einzige Problem: Ich habe dann die Personalchefin gefragt, ob ich denn überhaupt angemeldet sei. Sie meinte, ich wäre nicht angemeldet, ich hätte ihr damals nicht die Lohnsteuerkarte geben wollen und sie hatte ja auch keine Adresse von mir. Das stimmt alles nicht, denn ich hatte bei Beginn des Nebenjobs die Filialleiterin gefragt, ob sie Lohnsteuerkarte oder ähnliches braucht. Sie meinte nein, sie braucht nichts. So, nun mein Problem: Ich war nie angemeldet, wußte das auch nicht und 2. ich habe es der ARGE nicht gemeldet und werde da jetzt bestimmt eine Sperre und/oder Strafe bekommen. Was kann ich tun? Was wird mir passieren? Könnt Ihr mir bitte irgendwie helfen? Vielen, vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Musste Hartz4 für einen Zeitraum von 6 Monaten zurückzahlen.

Ich musste vor einiger Zeit Hartz 4 zurückzahlen, weil ich mehr verdient habe. Momentan wird das ganze über Raten abbezahlt. Es geht um das ganze erhaltene Hartz 4 über 6 Monaten. Hätte ich für diesen Zeitraum Kinderzuschlag und Wohngeld beantragt, hätte ich diese auch erhalten, da ich nach dem Rückforderungsbescheides der arge beides auch beantragt und bewilligt bekommen habe. Hätte die Arge in diesem Fall vielleicht nur einen bestimmten Teil des erhaltenen Hartz 4 zurückfordern müssen? Denn so gesehen habe ich ja eigentlich dann auch keine Sozialhilfe erhalten, da ich diese nach dem Rückforderungbescheid der Arge ja schulde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?