Wieviel zahlt das Sozialamt für eine Tagesmutter?

2 Antworten

Hallo Hallo! Ich bin selber Kindertagespflegeperson. Wenn du eine Tagesmutter benötigst musst du zu deiner zuständigen Kommune gehen. Du musst dich erkundigen, wer für die Tagespflegestellen in deiner Region zuständig ist. Du kannst auch beim Jugendamt um Infos bitten. Dort musst du dann Unterlagen zu deinen Einnahmen und Ausgaben abgeben und anhand dieser wird dann berechnet, was ihr zahlen müsst. Bei Geringbeschäftigten ist der Satz nicht so hoch. Wenn du dann weißt wieviel du bezahlen musst,( die Kommune zahlt dir auch einen Teil dazu) dann gehst du zum Sozial-oder Arbeitsamt und beantragst eine Zuzahlung. Desweiteren Zahlt die Kommune nicht ganz 3€ an die Tagesmutter. 7€ pro Stunde ist doch sehr hochberechnet. In dem Fall sieh dich nach einer anderen Tagesmutter um, die mit der Kommune zusammen arbeitet. Aufjedenfall bezahlst du im Leben keine 600€... Wenn du noch fragen hast, schreib mich gern an.

Soweit ich weis beträgt der Zuschuss für eine qualifizierte Tagesmutter 3€ / Stunde. d.h. bei 8 Std / Tag und 5 Tagen die Woche 120€ die Woche.

Das ganze richtet sich aber nach dem Einkommen das der Familie zur Verfügung steht.

Erkundige dich bei deinem zuständigen Jugendamt nach der unterstützung bei der Kinderbetreuung. Die Arge ist da glaub ich nicht wirklich zuständig.

Gruss

29

sie fragte ja auch nach dem sozi und nicht der arge.

0

Tagesmutter wie viel muss ich davon zahlen wenn ich arbeite gehe?

Und zwar bekomme ich gerade die Tagesmutter gezählt vom jigendamt 4 mal die Woche 5 std steht mir zu jetz beginne ich im September eine Arbeit als pflegefachkraft bekomme so um die 1000 Euro raus die Tagesmutter kostet die std 6.50 meine Tochter wäre im monat 200 std bei ihr wenn ich jetz dann arbeite bezahlt dann trotzdem das Jugendamt die Tagesmutter oder muss ich zahlen bzw was muss ich da noch zu steuern

...zur Frage

Betreung meines Enkelkindes

Wenn ich als "Tagesmutter" oder Betreuung für die Tochter meiner Tochter arbeiten möchte, muss ich mich dann als selbständig anmelden? Ist das ansonsten ein Minijob? Mein Schwiegersohn ist auch berufstätig, sodass ich zweimal die Woche den ganzen Nachmittag und zweimal die Woche jeweils 1,5 Stunden die Betreuung des Kindes übernehme. Es geht darum, dass meine Tochter nun die Betreuungskosten geltent machen will, ich aber gerne wissen möchte, was das für mich für Konsequenzen in finanzieller Hinsicht hat.

...zur Frage

Kinderbetreuung von der Steuer absetzen und Versicherung?

Hallo,

ich plane eine Tagesmutter zu engagieren. Da Kinderbetreuung ja von der Steuer absetzbar ist, wollte ich wissen, was für Voraussetzungen dazu die besten sind. Sollte die Tagesmutter ein Gewerbe haben und mir dann Rechnungen schreiben oder sollte ich sie auf 400-Euro-Basis anstellen oder was ist die beste Variante? Wie läuft das mit der Versicherung, falls bei der Betreuung etwas passiert (Unfall, Schaden)? Welche Versicherung ist dafür?

Vielen Dank für eure Antworten! benny

...zur Frage

Anspruch auf Krippenplatz?

Eine Hartz IV Empfängerin, alleinerziehende Mutter hat laut Sozialamt keinen Anspruch auf einen Krippenplatz. Ist das richtig? Wie soll eine solche Person einen Vollzeitjob finden ,wenn die Betreuung des Kindes nicht gewährleistet ist? Da beißt sich doch die Katze in den Schwanz. Das Sozialamt zahlt den Krippenplatz nicht und ohne Krippenplatz braucht man doch gar nicht auf Jobsuche gehen. Weiß jemand Rat???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?