Wieviel würdet ihr zahlen?(Pferdevertretung)

7 Antworten

Bei uns läuft das immer auf Gegenseitigkeit. Wenn ich mich um ein Pferd kümmere, während dessen Besi im Urlaub ist, habe ich wenigstens kein schlechtes Gewissen, meine mal daheim zu lassen, jemanden um Versorgung zu bitten und selbst weg zu fahren.

Ich kenne niemanden, der jemals dafür bezahlt hätte, weil jeder Pferdebesitzer genug andere kennt. Im Gegenteil, ich kenne es auch, dass jemand für die Urlaubszeit plus ein bisschen Vorbereitungs- und Einführungszeit eine RB auf seinem Pferd vergibt, obwohl er sonst keine braucht. Da ist dann z.B. ausgeschrieben "befristete RB für 2 Monate" oder sowas. Wäre mein Modell nicht, ich möchte den, dem ich mein Pferd anvertraue, schon ausführlicher kennen, wissen, dass er bei seinem Pferd genauso handelt, wie ich meines behandelt haben möchte. Und drauf kommt mir eh niemand.

es kommt drauf an, was du an arbeit erledigen musst und ob du dafür reitest. beim reiten ist die frage, ob du reiten darfst (und vielleicht kein eigenes pferd hast) oder reiten musst (obwohl du schon zwei eigene pferdis bewegen musst). die frage ist auch, wie alt du bist wegen der juristischen verantwortung. wenn du das häufig machst, würde ich aber nicht mehr als 5 dm pro tag verlangen, denke ich.

Wenn dir nichts angeboten wurde und du dafür aber reiten darfst, dann sei froh. Als Reitbeteiligung müsstest du ja sogar dafür bezahlen. Ich würde nichts nehmen. Mach deinen Job ordentlich und dann darfst du bestimmt auch öfter mal reiten und kannst das immer machen.

Meist beruht sowas doch auf Gegenseitigkeit oder gegen Reiten. Aber wenn ihr einen Preis vereinbaren wollt. Ich würde das nach Std. abrechnen. Wie alt bist du ? Als Erwachsene pro Std. 10 € (bekommt eine Putzfrau auch) als Jugendlicher 5,--€.Aber du darfst nicht vergessen, daß es sich hier um Einkünfte handelt, welche unter Umständen steuerpflichtig sind. Als Jugendlicher unter 14 darfst du kein Geld bekommen.

Ich habe früher wenn ich Urlaubsvertretung bei Freunden gemacht hab meist etwas aus dem Urlaub mitgebracht bekommen(T-Shirt,Pullover,Halstuch,Tasche...) und jenachdem wie lange die wegwaren noch so 20€ (eine Woche) bis 50 €(drei Wochen).

Hatte allerdings auch selbst ein eigenes Pferd auf der selben Anlage stehen, musste also nicht extra dafür kommen.

Verlangt habe ich nie was dafür, weil ich mich einfach auch gern mit fremden Tieren beschäftigt habe, weil man da auch eine Menge dazu lernt, wenn man nicht immer nur auf einem Pferd sitzt, habe mich aber natürlich immer riesig gefreut, wenn ich was bekommen habe.

Die viel spannendere Frage in dem Zusammenhang wäre für mich (angenommen, ich würde dich bei mir Urlaubsvertretung machen lassen), ob du das Pferd nur "bewegst" oder richtig reitest und es wenigstens auf dem Niveau bleibt, wie ich es abgegeben habe, oder ob ich danach erstmal Korrektur reiten müsste. Daran würde ich festmachen, ob ich dafür etwas bezahlen möchte oder nicht.

Was möchtest Du wissen?