Wieviel würde man abnehmen wenn man 3 Wochen lang nichts isst?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zum einen, es kann sehr lange dauern bis man verhungert. Verdursten geht relativ schnell.

Manche idioten machen das ja, dass sie 3 Wochen nix essen. ( oder sogar länger ) Nulldiät. Zumindest nehmen Sie multivitamin/ Mineral Tabletten dazu ein. Hoffe ich zumindest.

Bei 3 Wochen kannst Du Dir das theoretisch ausrechnen.

Sagen wir mal dein Körper braucht 2000 Kalorien täglich , grundumsatz.

Ein Kilo körperfett hat rund 7000 Kalorien 

Bei 21 Tagen bräuchtest Du 42 000 Kalorien. Theoretisch 6 Kilo fett. Eigentlich nicht viel, oder? Realistisch ist es aber weniger.

Darum

Allerdings braucht dein Körper auch Eiweiß, du würdest auch Muskeln abbauen.

Darüberhinaus würde Dein Körper bald auf hungerstoffwechsel gehen, deshalb würde er vllt nur 1000 Kalorien brauchen. Folge, noch weniger Fett verlieren.

Allerdings, gewichtsmässig verlierst Du extrem viel Wasser, wegen Salzmangel.

Körper besteht ja zu 80 % aus Wasser und Salz bindet auch Wasser im Gewebe.

Du würdest die 3 Wochen also überleben, deinen Körper aber gewaltig Schaden. Hättest Vitaminmangel, Muskelschwund und letztendlich gar nicht soviel Fett verloren wie man vllt denken würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GulschSueppchen
09.07.2017, 23:32

Dein Körper besteht nichtzu 80% aus Wasser... 

0
Kommentar von Trogon
09.07.2017, 23:41

Hab mit dem Wasser etwas übertrieben. So sagt es Google 

Als Säugling hat der Mensch den hohen Wassergehalt von 90%. Mit zunehmendem Alter nimmt die Vitalität lebender Strukturen jedoch ab, und zwar in dem gleichen Maße, wie sein Wassergehalt zurückgeht. So hat der menschliche Organismus als Kind ca. 70% Wassergehalt, der Erwachsene 65%, und der alte Mensch nur mehr 60%. Schon daraus wird die besondere Bedeutung deutlich, die Wasser für unseren Organismus hat.

0

Kommt drauf an, was du wiegst. Wer nur 50kg wiegt, hat am Ende ein Problemchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ich noch nicht probiert - werd ich auch nicht!

Aber verhungern trotz Übergewicht ist sehr real! Dafür reicht der Nährstoffmangel und die Elektrolytverschiebung aus.

Dauert bei nem Dicken nur etwas länger - aber auch nicht ewig! Hängt vom Allgemeinzustand ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wäre Hungerstreik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mensch braucht nicht nur Energie zum Überleben, er braucht auch bestimmte Fette, Vitamine und Mineralstoffe. Fehlen diese, kann man ebenfalls ''Verhungern''. 

Es macht also keinen Unterschied ob ein Mensch 100kg oder 200kg wiegt. Sterben würden beide an einer Unterversorgung an Mikronährstoffen, sprich Vitalstoffen, Vitaminen usw. 

Du nimmst pro Tag etwa 0.4kg Körpergewicht ab. Zunächst baut der Körper vermehrt Muskeln ab, bis zu 70g Eiweiß gehen pro Tag drauf. Nach 3-4 Wochen drosselt der Körper den Eiweißabbau auf 20g Eiweiß pro Tag und baut vermehrt Fett ab. 

Nach 1 Monat sind das also knapp 15 Kilo. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht viel denn man verliert nur Wasser und kein Fett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?