Wieviel wird beim Fahrzeugleasing dem Arbeitnehmer vom Bruttp abgezogen?

3 Antworten

Die 110 € sind ein geldwerter Vorteil und müssen versteuert werden.

Als Arbeitnehmer kann er die km-Pauschale geltend machen. Sonst gar nichts.

danke für die nachricht von euch beiden, aber ich verstehe trotzdem nicht, wer was bezahlen muss und was man wo wie abziehen kann

1 .Dein Freund zahlt eine Leasingrate von 220 €, der Arbeitgeber gibt ihm die Hälft dazu, also 110 € . Der Arbeitgeber muß 110 € auf den Arbeitslohn aufschlagen, die dann als geldwerter Vorteil mit versteuert werden.

2.. Für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte kann Dein Freund die Entfernungspauschale von 30 Cent pro km als Werbungskosten geltend machen.

0

Was möchtest Du wissen?