Wieviel will Finanzamt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gewinn von 64.000 Euro. Schätzen wir Mal, dass dann noch ein zu versteuerndes von 55.000 Euro bleibt, dann wären es als Alleinstehender 14.928 Euro Einkommensteuer. Kommt noch Soli und Kirchensteuer drauf, also irgendwas um die 17.000 Euro Steuer.

Bei der Umsatzsteuer stellt sich die Frage, warum die Rechnungen ohne USt sind. In 124.000 Euro sollten eigentlich 19.798 Euro USt enthalten sind. Dafür kann er bis zu 9.580 Euro Vorsteuer dagegen rechnen, so dass noch ein USt Zahlung von ca. 10.000 Euro dazukommt.

Mein Tipp: ein Steuerberater. Es kommt nämlich darauf an, ob er ein Freiberufler ist oder ein Gewerbe betreibt. Ob er die Kleinunternehmerregel genutzt hat (und nun mehr verdient hat) oder nicht. Naja, und noch auf einige andere Dinge...

Du meinst wegen Steuerhinterziehung, weil die Rechnungen ohne MwSt. sind? Das wird teuer - bis zur Freiheitsstrafe...

Was möchtest Du wissen?