Wieviel Wahrheit steckt in Assassins Creed?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! :)

Die beiden Spiele haben nichts mit der Wirklichkeit zu tun, obwohl die erzählte Geschichte in einen historischen Kontext eingebettet wurde. Das heißt: Viele berühmte Persönlichkeiten wie zum Beispiel Richard Löwenherz, Saladin, Machiavelli, da Vinci, die Medici, die Borgia existierten. Ebenso wie viele schöne Bauwerke u.a. die Santa Maria del Fiore oder die Uffizien.

Einen Ezio Auditore gab es sicherlich, schließlich ist das ein italienischer Allerweltsname. Dass er ein Assassine war, bezweifel ich mal.

Templer und Assassinen gab es einmal, ihre Wirkungszeit ist aber begrenzt gewesen. Der Templerorden bestand von 1118 bis 1312 bis er von Papst Clemens V. und dem französischen König Philipp IV. aufgelöst wurde. Die echten Assassinen hingegen agierten von 1080 bis 1270 und waren eine ismailitische Sekte, die angeblich vor ihren Attentaten Haschisch rauchten; daher auch der Name "Assassine" aus dem Arabischen von ḥašīš, den Kräutern oder dem Hanf. Ihr Ziel war die Errichtung eines Gottesstaats, ganz nach Vorbild ihres Propheten Mohammed. Anders die Assassinen des Spiels, die atheistisch eingestellt sind und Dogmen , also eigentlich unerschüttliche Glaubensgrundsätze hinterfragen. Sieht man schon an dem Assassinen- Credo: "Nichts ist wahr, alles ist erlaubt."

Fazit: Assassinen gab es, die waren jedoch nur religiöse Fanatiker, die sich höchstwahrscheinlich erst mal einen Trip verpasst haben, bevor sie zugeschlagen haben. Und sicher sind sie nicht von allen möglichen Gebäuden mit dem Kopf voraus gesprungen. Und wenn, dann bestimmt nur ein einziges Mal ;).

Das kommt darauf an, wie viel du von den Verschwörungstheorien glauben willst... Es macht das Setting dieser Spiele aus, dass sie sich dieser Thematik bedienen, es ist eine Thematik, die Potential für Ausschmückungen bietet, weil eben niemand 100%ig sagen kann, wie weit die Wahrheit denn nun reicht. Für dein Leben ist es aber schlicht sinnvoll, zunächst von der Fiktion dieser Begebenheiten auszugehen, denn wenn du jetzt anfängst, da einen versteckten Hinweis auf "die" Wahrheit zu vermuten und den Hinweis auf die Fiktion selbst noch als getarnte Warnung heranziehst, gerätst du selber in diese Verschwörungstheorien und wirst paranoid. Manche Dinge werden von Menschen nämlich einfach nur zu ihrer Erbauung betrieben und Gestalten, die unversehrt von Dächern in Heuhaufen springen oder als Versteck für Schätze abnorme Hebelkonstruktionen in diverse Kirchen einbauen, kann man guten Gewissens als fiktional betrachten...

Keine Sorge ich werde nicht paranoid ;) Und ich werde nicht von einem 200m hohen Kirchturm in einen kleinen Heuhaufen springen. :D

0

Also soweit ich weiß hat es die Hauptcharaktere nie gegeben. Im Internet kusierte mal das Gerücht dass es Ezio gegeben haben soll, aber wohl irgendwann aus der Geschichte verschwand. Templer und Assassinen gab es wirklich und halt auch die Umgebungen und Personen wie z. B. Leonardo Da Vinci oder die Borgias. Aber die Hauptcharaktere sind frei erfunden :)

Alles an der Geschichte von Assasins Creed ist rein erfunden. Aber die Umgebungen und div. Namen richten sich nach geschichtlichen Begebenheiten. Assassinen hats gegeben, die Templer ebenfalls. Aber das ganze drumherum um die Figur und Handlungen sind nunmal rein erfunden.

Das ist nur ein Computerspiel....

Was möchtest Du wissen?