Wieviel verdient ein immobilienmakler durch vermieten?

3 Antworten

Bei der Vermietung einer Wohnung bekommt ein Makler 2 Monatskaltmieten plus MwSt. in deinem Beispiel wären das also 1.904,- €, sofern es sich bei den 800,- € um die Kaltmiete und nicht die Warmmiete handelt.

Davon muss der Makler natürlich erst noch seine Unkosten zahlen (wie meine Vorredner dir ja schon geschrieben haben). Der Reinverdienst liegt also unter diesen 1.904,- €. 

Ich bin keine Maklerin, aber schätzungsweise würde ich sagen, das man ein bis zwei Drittel von dem Geld wieder abziehen kann.

Immobilienmakler sind Freiberufler.

Er spekuliert mit Wohnungen, Häusern, Grundstücken und Vermietungen.

Dadurch hat er aber kein Festeinkommen!

Das kann massiv schwanken. Die Makler leben auch mal 1-2 Monate eine Durststrecke durch ( im schlimmsten Fall )und müssen dann vom Vermögen leben, wenn es eins gibt!

Er lebt meist von einmaligen Provisionen für Objekte und muss meist auch einen Angestellten bezahlen. Natürlich wird er auch viel Spritkosten haben, weil Makler öfters auf Achse sind.

Meine Mutter war mal ne zeitlang nebenberuflich Maklerin, das ist kein Zuckerschlecken.

Davon muss er noch steuern zahlen. Grundsätzlich gilt, je mehr Wohnungen vermietet / verkauft werden umso mehr Kohle. Und nicht jede Wohnung hat nach der 1. Besichtigung den richtigen Mieter, den auch der Vermieter haben will. Also u.u. eine zeitaufwendige Arbeit, mit viel Stress und unsicherem Einkommen.

Was möchtest Du wissen?