Wieviel Urlaubsanspruch habe ich bei Kündigung meines Jobs?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach dem Bundesurlaubsgesetz BUrlG § 4 i.V. mit § 5 hast Du bei Erfüllung der Wartezeit (mindestens 6 Monate Beschäftigungsdauer, was bei Dir ja gegeben ist) und Beendigung des Arbeitsverhältnisses in der 2. Jahreshälte Anspruch auf Deinen gesamten Jahresurlaub - unter Umständen je nach Formulierung im Arbeitsvertrag.

Der Anspruch auf Deinen gesamten Jahresurlaub hast Du jedenfall dann, wenn arbeitsvertraglich (oder in einem Tarifvertrag) keine Unterscheidung getroffen wird zwischen dem gesetzlichen Mindesturlaub und dem darüber hinaus vereinbarten zusätzlichen Urlaub (z.B. "Der Arbeitnehmer erhält den gesetzlichen Urlaub von xx Tagen, zusätzlich werden yy Tage gewährt.").

Gibt es dagegen eine Trennung oder eine entsprechende direkte Aussage zum zusätzlichen Urlaub bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses (z.B. "Zwölftelung des Zusatzurlaubs bei Ausscheiden"), dann hast Du Anspruch auf den vollen gesetzlichen Urlaub und den entsprechend anteiligen oder der Formulierung im Arbeitsvertrag folgenden zusätzlichen Urlaub.

Siehe dazu auch die schon von HamsterBruce genannte Seite http://m.darmstadt.ihk.de/recht_und_fair_play/Arbeitsrecht/bestehendeArbeitsverhaeltnisse/Urlaub/502888/Urlaubsanspruch.html?view=mobile ab Nr. I - 2

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich schicke dir dazu mal diesen Link http://m.darmstadt.ihk.de/recht_und_fair_play/Arbeitsrecht/bestehendeArbeitsverhaeltnisse/Urlaub/502888/Urlaubsanspruch.html?view=mobile

Der Grundsatz mit dem anteiligen Urlaub gilt immer beim Ausscheiden in der ersten Jahreshälfte.

Da du aber in jedem Fall die volle Wartezeit von 6 Monaten erfüllt hast und nach dem 30.06. ausscheidest, hast du Anspruch auf den vollen Jahresurlaub, mindestens jedoch den Mindesturlaub von 20 Tagen (bei einer 5-Tage-Woche).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
missmacka 25.03.2014, 14:05

Hallo HamsterBruce, vielen herzlichen Dank. Mir ist nur noch unklar, ob ich betriebszugehörig bin nach 13.07 oder schon vorher. Da ich nur einen Jahresvertrag habe.

0
Familiengerd 25.03.2014, 14:18
@missmacka

Als Betriebszugehörigkeit gilt die gesamte Zeit, die Du bereits in dem Betrieb bist (ohne längere Unterbrechung) - nicht erst ab dem neuen Befristungvertrag/der Verlängerung.

0

dir Steht pro Monat 2,33 Arbeitstage Urlaub zu! nicht mehr und nicht Weniger!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Familiengerd 25.03.2014, 13:54

und nicht Weniger!

Na - dann schau aber mal genau ins Bundesurlaubsgesetz.

Hättest Du das vorher getan, hättest Du anders geantwortet.

0

Was möchtest Du wissen?