Wieviel untermiete kann ich nehmen

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ach ja. Was wird dir vom Finanzamt abgezogen???

Beispiel: du nimmst Warmmiete inkl. Nebenkostenpauschale von 300 € ein. Davon ziehst du die tatsächlich angefallenen Nebenkosten für die Wohnung ab (musst du schon mal ermitteln,sonst erkennt das FA die nicht an). Angenommen es bleiben 200 € übrig, die gibst du als Einnahme an, d.h. es werden dir pro Jahr 2400 € für Mieteinnahmen zu deinem Einkommen berechnet.

Wenn du wissen willst wieviel dir davon netto bleibt googel mal nach Einkommensteuerberechnung. Da gibst du dein zu versteuerndes Einkommen (lt. letztem Steuerbescheid ein) + 2400 ...o.ä. ein und weisst, was du zahlen musst.

5,30 Euro pro qm laut Mietspiegel in unserer Stadt.Und wie berechne ich die Nebenkosten pauschal? Ist kein eigener Eingang vorhanden und stromzähler und wasseruhr sin fürs ganze haus...

Die Lage ist wichtig und die Ausstattung der Wohnung. Schau doch mal z.B. bei Immobilienscout was vergleichbare Wohnungen in deiner Nähe kosten. Von Steuern hab ich keine Ahnung.

das hängt auch alles davon ab, ob der untermieter nen eigenen eingang hat etc. ich denke der mitspiegel sollte dir da weiter helfen.

Mach Dich im örtlichen Mietspiegel und im Immobilienteil schlau.

Miethöhe: Mietspiegel Deiner Stadt.

Steuern: Steuerberater.

Orientier dich an den ortsüblichen Mieten.

Was möchtest Du wissen?