Wieviel Unterhalt muss ich für mein Kind bezahlen,da ich jetzt insolvent bin

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Fakt ist als erstes holen Sie von Ihrem Anwalt eine Kontoschutzbescheinigung für die Kontopfändungsschutzgrenze bis 1028€ damit Ihr Konto nicht gepfändet wird. D.h Ihr Konto kann bis einen Betrag gepfändet werden sodas nur 890€ übrig bleiben.Hier sollte man sich genau beim Anwalt erkindigen was geschieht wenn von dem aus eine Vollstreckung eingeleitet wird.Es ist durchaus möglich wenn geschieht dann die Vollstreckung an die Bank weiter geleitet und die Bank zieht alles ab was über 890€ ist. Im Monat müssen für Sie auf jeden FALL 890€ bleiben.Wenn Sie aber nur diesen Betrag zur Verfügung dann zahlen Sie keinen Unterhalt. Vielleicht finden Sie Gerichtsbeschlüsse oder Karlruher Endscheidungen dann sind Sie besser informiert.

Ja wenn du pleite bist kannst du wohl nicht mehr soviel bezahlen. Melde das dem Amt und Deiner Ex. Ich denke ja mal das die Insolvenz bzw. Privatinsolvenz schon angemeldet ist.

Das musst Du mit Deinem Insolvenzverwalter besprechen. Kindesunterhalt muss immer gezahlt werden.

In der P.Insolvens werden die Unterhaltszahlungen mit berücksichtig, heißt das Dir dein I.-Anwalt die Unterhaltszahlungen auszahlt zb gleich an das Kind überweisen kann oder aber in deinen Freibetrag mit einrechnet siehe /www.bafoeg-aktuell.de/cms/recht/pfaendungstabelle.html ,da findest Du deine Tabellen!!! Die Insolvens soll ja dafür sorgen, das man den zb Kindesunterhalt wieder zahlen kann, weil der Kindesunterhalt vorrangig ist, deshalb gilt gerade in der Insolvens das man wieder den Kindesunterhalt zahlen kann!!

Mindestunterhalt, schau doch in der Düsseldorfer Tabelle nach.

aus der frage erschließt sich das ihr getrennt lebt? Frag doch mal beim Jgendamt nach, die stehen für solche Fragen bereit.

Hier die Schuldnerberatungsstelle hat die Antwort:

http://www.schuldnerakuthilfe.com/unterhaltsschulden.html

Was möchtest Du wissen?