Wieviel Trinkgeld gebt ihr, wenn jemand etwas liefert?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde, wer bei BoFrost bestellt, der kann auch ruhig 2-3 Euro Trinkgeld pro Lieferung bezahlen.

Soviel ich weiss, sind die Bofrost Fahrer ihre eigenen Chefs. Ihr Lohn ist abhängig wieviel Kunden sie haben.

Also nichts mit Mindestlohn 8,50€ wie hier geschrieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frooopy
14.10.2016, 18:47

Wo steht das? Ich denke die sind normal in einem Angestelltenverhältnis mit Mindestlohn. Wie fast alle anderen Fahrer auch.

0

Ganz prinzipiell spricht man von 10% Trinkgeld, ich runde oft zum nächsten vollen Betrag auf, so dass man mir kein Rückgeld geben muss - bei 23€ bekommt der Lieferant 25€ auf die Hand.



Gerade bei Bofrost würde ich aber nie Trinkgeld geben, das Zeug ist ja so teuer, weil man es dir nachhause liefert. Wer sonst zahlt für zwei Tiefkühlpizzen sonst 10 Euro? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss auch in Deutschland nicht für alles Trinkgeld geben. Wir haben inzwischen einen Mindestlohn hier. Dadurch braucht meiner Meinung nach eigentlich keiner mehr Trinkgeld um hier zu "überleben".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
14.10.2016, 18:44

Der Mindestlohn ist zuviel zum Sterben. Aber Leben kann man davon kaum.

2

Bei Bofrost gibts kein Trinkgeld von mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veruschka61
14.10.2016, 18:34

Warum nicht?

0

Was möchtest Du wissen?