Wieviel Training ist nötig, um eine mäßig aufgebaute Muskulatur zu erhalten?

3 Antworten

Hallo! Zunächst Kompliment :

Ich betreibe seit über 25 Jahren Kraft- und Ausdauertraining

  • Die Mehrzahl trainiert doch wenige Jahre - das war es dann
  • Die Kombination Kraft / Ausdauer ist optimal die meisten trainiere einseitig

 Da hast du dann das Muskelpaket das die Tasche der Freundin nicht ohne Pausen ins 8. Stock tragen kann und das dürre Konditionswunder dem die Tasche zu schwer ist. Hochleistungssportler können übrigens Kraft und Ausdauer nicht gleichwertig trainieren und da sitze auch ich im Boot.

Muskeln : Der Körper baut nie freiwillig Muskeln auf, fehlt die Notwendigkeit, so sind sie für ihn nur eine unnötige Belastung. Der Körper muss also durch Arbeit oder Sport zum Muskelaufbau gezwungen werden. Aus gleichem Grund hält der Körper auch keine Muskeln. Was antrainiert ist, geht ohne Reiz wieder weg. 

Auch bei weniger Training wird es schon weniger. Zudem braucht man immer mehr Zeit für gleiche Resultate wenn man älter wird.

Dennoch - was Du machst ist super. 3 x 1 Stunde die Woche ist ein guter Aufwand um eine gute Muskulatur zu erhalten

Viel Erfolg

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Kommt auf die Genetik und die Ernährung an. Mir hat mal ein massiger Bodybuilder gesagt, er würde nur alle zwei Wochen trainieren und das würde reichen, um seine Muskulatur zu erhalten.

Ich denke, einmal die Woche sollte reichen. Probier es aus, du kannst dann immer noch nachsteuern.

Ich hatte mal eine Phase, wo ich nur durchschnittlich alle 1,5 Wochen zum Training gekommen bin und habe trotzdem noch minimal zugelegt. Bin aber Kampfsportler und habe eine austrainierte und definierte Muskulatur, also keine Muskelberge.

Bei der Ernährung musst du auf genug Eiweiß achten, dann ist der Körper weniger bestrebt, Muskeln abzubauen. 1,5g pro KG Körpergewicht am Tag werden mehr als ausreichend sein, auch wenn die Eiweißindustrie, Fitnessstudios, gesponsorte youtuber und Trainer etwas anderes behaupten, kuckma hier:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/171478/Ernaehrung-fuer-Sportler-Fit-auch-ohne-Pillen-und-Pulver

Kalorien sollten ausgewogen sein.

wenn du seit 25 jahren trainiert hättest, hättest du genug erfahrung dir diese frage selber zu beantworten, also reden wir mal hier nicht über den osterhasen und kommen zur sache: wenn du es nicht willst, dann kann keiner was dagegen machen, du sagst es selber dass du keine motivation hast, das ist dein problem!

Was möchtest Du wissen?