Wieviel Taschengeld muss man bekommen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

100% bin ich mir nicht sicher, aber ich denke, dass man gesetzlich kein taschengeld zusteht. ich folgere das daraus, da bei einer ausbildung unter 18 jahren die eltern auch unterschreiben müssen und sogar dieses geld bis zum 18 lebensjahr auch einkassieren dürfen (hatte das neulich in rechtslehre). wenn du dir nen nebenjob suchst, ist das problem, dass da die eltern auch unterschreiben müssen. solange die nix unterschreiben, geht nix. du könntest dich mal um verschiedene jobs bewerben und nachfragen, ob die auch die unterschrift deiner eltern brauchen...falls nicht, hast du glück...allerdings kommt das glaube gar nicht bzw. ziemlich selten vor.

jankru 11.07.2011, 03:35

Das mit dem Job geht nicht, da hat das Kind ja keine Zeit für.^^

0

so gesehen.. deine eltern lassen dich nicht verhungern und haben dir nen deal vorgeschlagen (und wäsche waschen und zimmer aufräumen geht sich denk ich in jedem fall in ner woche aus, grad jetzt wo ferien beginnen), folglich wirst du da nicht drum rumkommen und es wäre sicherlich leichter als sich nen job zu suchen, bzw weniger zeitaufwendig, als den dann auch auszuführen. n tipp wär- einfach mal ne zeit lang (und mit ner zeit mein ich mehr als n monat) diesen deal einzuhalten und dann, wenn sie sehen, ss du was machst, kannst du sie ja darauf ansprechen, dass du eig schon gern mehr als 5 euro die woche hättest. gesetzlich gibts da im moment noch keine regelung

wie willst du einen job haben, wenn dir das aufräumen von deinem zimmer und deine wäsche zu waschen schon zuviel für dich ist? deine eltern sind dein vormund bis du 18 bist die dürfen dir bis dahin so ziemlich alles verbieten.

Es gibt keine Mindestgrenze an Taschengeld! Allerdings haben die Eltern zu sorgen dass das Kind alls notwendige hat. Die Eltern können ein großes Taschengeld geben und das Kind kauft sich das Notwendigste zum Teil selber oder die Eltern müssen alles kaufen.

Süßigkeiten, Kino, Markenklamotten usw. gehören aber nicht zum Notwendigsten!

Übrigens ist es kein Nachteil zu wissen wie man einen Haushalt führt und seine Wäsche wäscht. Musste ich früher auch alles selber machen. Bei der Bundeswehr musste ich Erwachsenen zeigen wie man ein Bett bezieht und Knöpfe annäht. Später habe ich auch vielen gleichalterigen bekannten zeigen müssen wie man wäsche wäscht als die ihre erste Wohnung hatten.

Vom Gesetz her steht dir kein Taschengeld zu - es ist einzig und allein die Entscheidung deiner Eltern OB und wie VIEL Taschengeld sie dir geben wollen.

Wie viel Taschengeld?

Lässt man Jugendliche aus dem Vollen schöpfen und gibt Ihnen kein Taschengeld oder die Möglichkeit sich etwas durch Ferienjobs zu verdienen, werden Sie nie lernen, mit Geld umzugehen. Deshalb ist es wichtig, dass Eltern Taschengeld in der richtigen Höhe bezahlen.

Unsere folgende Taschengeldtabelle ist ein kleiner Anhaltspunkt dafür. In der Taschengeldtabelle kann man für jedes Alter die entsprechende Höhe herausfinden: Alter Taschengeld pro Woche 2 bis 5 Jahre 0,50 – 1,00 Euro / Woche 6 bis 7 Jahre 1,00 – 2,00 Euro / Woche 8 bis 9 Jahre 2,00 – 3,00 Euro / Woche 10 bis 11 Jahre 3,00 – 5,00 Euro / Woche 12 bis 13 Jahre 5,00 – 7,00 Euro / Woche 14 bis 15 Jahre 7,00 – 9,00 Euro / Woche 16 bis 17 Jahre 9,00 – 11,00 Euro / Woche 18 Jahre 11,00 – 15,00 Euro / Woche

Diese Taschengeldtabelle soll eine kleine Hilfe für die Eltern sein, die nicht genau einschätzen können, wie viel Taschengeld sie ihren Kindern ausbezahlen sollen. Taschengeldtabelle pauschalisiert

Die Taschengeldtabelle ist aber natürlich nur ein genereller pauschaler Vorschlag, denn hier ist beispielsweise das Durchschnittseinkommen der Eltern nicht berücksichtigt, genauso wie Schulden und laufende Kredite oder die Gesamtanzahl an Kindern einer Familie. Wie auch immer, eine weitere Anregung ist es durchaus, dass Jugendliche ab 14 Jahren vielleicht den einen oder anderen einfachen Ferienjob annehmen, um sich etwas dazu zu verdienen.

jankru 11.07.2011, 03:33

Wie wäre es mit einer Quellenangabe für den Text?^^

0

Sorry, aber welch ein Wunder, da wäscht wer seiene selbst verschmutze Wäsche selbst und beseitigt auch die selbstgeschaffene Unordnung in seinem Zimmer und bekommt dafür 5 € wöchendlich.

Biete für 5 € mehr an, die gesamte, also nicht nur Deine, zu waschen, ggf. die Müllentsorgung bis zur Tonne durchzuführen und ggf. sonst noch im Haushalt sinnvoll an die Hand zu gehen.

Gesetzlich steht Dir soviel zu als dass DU angenehm und "wohlbehütet" aufwachsen und zur Schule gehen kannst. Zu angenehm zählt nicht: Mode-Klamotten und sonstiger Schnick-Schnack. Naja evnet. ein Handy, aber nicht zwingend ein Iphone, mit max. 15 € Prepait, wäre auch noch angebracht. Das sollte bis auf wenige Ausnahmen reichen.

" Wieviel Taschengeld muss man bekommen?"

Das ist reine Verhandlungssache - und hängt ab 1. von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern und 2. vom Verhältnis zwischen Eltern und Kindern.

Mach den Kram der von dir verlangt wird, und dann haste auch keine Probleme mehr, soviel Zeit muss sein, und ist auch da. By the way, ich hatte in deinem Alter gar kein Taschengeld, weil keins da war.

deine eltern sind nich verpflichtet dir geld zu geben junge

Dir steht keins zu, ist Sache der Eltern.

Aber mit 14 sollte man so 40€ im Monat bekommen find ich ;DD

Man muss gar nix bekommen.

Oh, wenn ich das meine Eltern gefragt hätte, sie hätten nicht dumm geguckt, sie hätten geweint, (weil sie nichts übrig hatten). Mir hat aber nie etwas gefehlt!

Was möchtest Du wissen?