Wieviel Tage am Stück darf gearbeitet werden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

bin aus der gastro und da ist es so wenn du, natürlich über 18 bist, kannst du zehn tage durch arbeiten musst dann aber vier tage frei haben. ist aber wirklich vom beruf abhänig. in großen betrieben ist das genau festgelegt. pausenzeit und auch freizeit zwischen den arbeitstagen.

Es ist eine Arbeitszeitregelung die zwischen den Tarifpartrnern ausgehandelt wird. Erkundige Dich bitte bei der Gewerkschaft die für Deinen Berufszweig zuständig ist. Am einfachsten ist aber ein Gespräch mit Deinem Chef.

Da gibt es keine Regeln.Die Gesamtstd. sollten aber nicht über 240 Std sein im Monat.Da gibt es mit der Gewerkschaft und den Betriebsrat Ärger.

Das kann man/frau nicht so pauschal sagen. In jedem Berufszweig gibt es noch Sonderbestimmungen (Feuerwehr, Kraftfahrer Personenbeförderung, med. Personal, Krankenhaus usw. usw.).


Deshalb solltest Du Deinen Personalrat und/oder Deine Gewerkschaft dazu konsultieren. Dort gibt es Spezialisten für diesen Tarifbereich. Das Themenfeld ist derart komplex, dass Dir bestimmte Zeitangaben von mir nicht wirklich helfen würden. Evtl. könntest Du die Branche erwähnen, wo Du arbeitest und Dein Arbeitsverhältnis und (auch sehr wichtig) Dein Alter (für Arbeitnehmer unter 18 J. gelten nochmals gesonderte Bestimmungen).


Schreib mal ein paar Kerndaten auf, evtl. kann Dir schon etwas weiter geholfen werden.


Dieses kommt auf den Beruf an, was man arbeitet, es gibt keine Grundregel dafür.

Falsch

0

Das kommt auf den Beruf und die Anforderungen darin an!

Wenn du zur See fährst geht das sogar monatelang.

Schau im Arbeitsgesetz (gibts online)

Es gibt kein Arbeitsgesetz

0
@cat64k

Also zur "Beruhigung der Nerven". Wers genau wissen will schaut selber unter www.gesetze-im-internet.de nach. Das ist der kostenlose Internetauftritt des Bundes- Justizministeriums! Und wer, wenn nicht die, sollten wissen, was es für gültige (!) Gesetze so gibt und welche nicht. Und da findet sich kein "Arbeitsgesetz" sondern das "Arbeitszeitgesetz". Und genau das ist das, worum es hier geht!

Aber da steht das so genau nicht drin, denn wie einige es schon gesagt haben, da gibt es hunderterlei Ausnahmeregelungen, die alle nicht im Gesetz stehen.

Beste Quelle dafür ist die Gewerkschaft, die für Deinen Arbeitsbereich zuständig ist. Die könnten dann auch helfen, wenn - wie leider sehr oft - zwischen Soll und Wirklichkeit große Unterschiede bestehen.

NIIIIEEE nur mit einem Blatt Papier, auf dem irgendwas gedruckt ist, zum Chef gehen und sagen: "Chef, hier steht, dass das so nicht geht". Höchst gefährlich!

Viel Glück

0

Was möchtest Du wissen?