Wieviel Stunden pro Woche darf man arbeiten? (mit 2 Jobs)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Neben deinem Hauptjob kannst du einen Minijob bis 400 € ausüben, ohne hierfür extra Steuern zu zahlen! Du solltest das deinem "Hauptarbeitgeber" melden!

Du kannst neben einem sozialversicherungspflichtigen Hauptjob natürlich einer geringfügigen Beschäftigung nachgehen.Dem Hauptarbeitgeber ist die Nebentätigkeit zu melden.Ablehnen kann er sie eigentlich nur,wenn deine Nebenbeschäftigung in Konkurrenz zu der Hauptbeschäftigung steht.

Achten musst du natürlich auf die durch das Arbeitszeitgesetz vorgegebene Höchstarbeitszeit von 48 Wochenstunden.

Nach dem ArbZG ist nach 48 Stunden Schluss mit arbeiten in der Woche, Du hast also 8 Stunden Luft in der Woche für einen weiteren Job.

Nebenjobs sind grundsätzlich zustimmungspflichtig durch den Arbeitgeber, er kann es ablehnen oder auch zustimmen unter bestimmten Voraussetzungen - bspw Lohnfortzahlungsverzicht bei Krankheit wegen des Nebenjobs...

Aber mal ehrlich - gerade mal 6,50€ die Stunde für einen Job ist auch nicht gerade prickelnd...

Hi!

Ob du das darfst hängt stark von deinem Alter ab. Und ob es Meldepflichtig ist, hängt von deinem Arbeitgeber ab.

Falls Du nicht gerade zur See fahren solltest - da gelten sehr viel weitere Grenzen - dann sind 48 Stunden pro Woche das Maximum.

Maximale Arbeitszeit pro Woche beträgt (gesetzlich) 60 Stunden - sofern Du über 18 Jahre bist. Deinem "Hauptarbeitgeber" (40 Stunden) ist Dein Nebenjob auf jeden Fall (!) zu melden, sonst kann's Ärger mit ihm geben.

stelari 14.03.2012, 19:20

öhm.... 8x6= 48 und nicht 60... 10 Stunden sind nur begrenzt zulässig, wenn innerhalb von 6 Monaten oder 24 Wochen ein Schnitt von 8 erreicht wird - also dauerhaft nicht machbar ...

0

Ich bezweifle das das rechtlich verboten ist

Was möchtest Du wissen?