Wieviel Stunden kann ich schreiben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du angerufen wirst und mit deinem Chef telefonierst ,dann möchtest du dior dafür 3h aufschreiben?

Das wäre es mein Chef fragt mich ob ich abends einspringen kann oder so , ich sag nein und bekomm den Spätdiensttrotzdem bezahlt.^^ Also fsalls du es wirklich so meinst, bin ich mir mir zimnelich sicher,das man dies nciht darf.

"

Praxisbeispiel:

Bei circa sechs Prozent Arbeitsleistung innerhalb der Rufbereitschaft
und einem Einsatz etwa an jedem zweiten Tag der Rufbereitschaft liegt
Arbeit "in Ausnahmefällen" vor.7

In sonstigen Einrichtungen darf Rufbereitschaft angeordnet werden, wenn
innerhalb eines Zeitraums von sechs Kalendermonaten im Durchschnitt
weniger als ein Achtel der Zeit der Rufbereitschaft mit Arbeitsleistung
belegt ist. Damit dürfen beispielsweise bei einer 24-stündigen
Rufbereitschaft maximal drei Stunden Arbeit anfallen." (quelle: https://www.caritas.de/neue-caritas/heftarchiv/jahrgang2014/artikel/zwei-paar-stiefel-bereitschaftsdienst-und-rufbereitschaft) hast du es vielleicht so gemient oder da was falsch verstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist auf jeden Fall kein Deutscher Satz.
Keine Ahnung was du uns sagen willst, aber ich glaube du meinst wenn du extra wegen dem Arbeitgeber ins Büro fahren muss?

Prinzipiell gilt: 1h gearbeitet, 1h bezahlt.... außer du hast irgendwelche besonderen Abmachungen über Wochenendtarife oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Heiko25
14.09.2016, 20:10

Das ist Richtig, aber es geht ja darum wenn man nur ca. 3-5 Minuten gearbeitet hat.Z.B. Telefongespräch. Da habe ich damals gelesen, dass mann dann mindestens 3 Stunden schreiben kann. Ist ja auch egal ob ich extra ans Telefon gehe (Freizeit) oder in dieser auf Arbewit fahren muss

0

Was möchtest Du wissen?