Wieviel Spannung brauche ich bei der Elektrolyse (Einzelteile sind ca. 20x20x1cm groß und stark verrostet, kein Flugrost)?

2 Antworten

Bei der Elektrolyse wird ein Elektrolyt chemisch gespalten. Die Spannung hängt davon ab, welcher Elektrolyt es ist. Die Elektroden beeinflussen die Spannung ebenfalls. Dieses Phänomen heißt Überspannung. Diese wiederum hängt auch von der Stromdichte an den Elektroden ab. Da wir keine Hellseher sind, können wir dir die Antwort nicht geben. 

Schaue in Tabellenwerken nach, welche Potentiale die Teilreaktionen an der Anode und Kathode haben. Die Überspannung kannst du eventuell vernachlässigen. Du kannst es natürlich auch einfach ausprobieren, bei welcher Spannung eine sichtbare Reaktion an den Elektroden stattfindet.

Übrigens sind Kohleelektroden weniger problematisch, da sie nicht korrodieren.

Das hängt von der Reaktion ab, incl. Überspannungen, nicht von den Dimensionen.

Ein Ei ist ja auch nicht in einem Zehntel der Zeit gekocht wie 10 Eier.

Welche Stromstärke/Spannung für eine Elektrolyse?

Ich habe mir ein Elektrolysegerät mit einer Edelstahl- und einet Graphitelektrode gebaut. Mein Ziel ist Kaliumperchlorat zu gewinnen (bin den Gefahren bewusst). Welche Stromstärke/Spannung brauche ich? Und kann ich Graphit und Edelstahl als Elektroden verwenden?

...zur Frage

Verstärkt Schmutz, Dreck und Feuchtigkeit die Korrosion von Metallen (Beispiel Felge Motorrad)?

...zur Frage

Kann ein Elektromotor einer Bohrmaschine rosten?

Bzw. allgemein gefragt, können die Kupferwicklungen etc. eigentlich rosten? Diese sind ja auf Baustellen etc. oftmals Feuchtigkeit ausgesetzt...

...zur Frage

Motorrad Krümmer und Tank lackieren Kosten?

Bin im Winter mit meinem Motorrad gefahren und jetzt ist der Krümmer und das Auspuffrohr total verrostet. Also nicht nur bischen Flugrost sondern richtig verrostet. Auch mein Tank hat paar sehr unschöhne kratzer drin wegen Unfall.

Jetzt frag ich mich wieviel es insgesamr kostet die beiden Teile lackieren zu lassen. Kennt sich jemand damit etwas aus? :)

Danke für die Antwort schon im Vorraus ^^

...zur Frage

Hab ich das richtig gemacht? Elektrolyse von Wasser richtig? Brennstoffzelle

Ich hab ein blödes Ärgernis, und zwar habe ich lange an meine Präsentation gearbeitet und jetzt hat mich mein Teamkamerad total aus den Konzept gemacht. Deshalb wollte ich nachfragen ob sich hier Jemand damit auskennt. Es ist wirklich dringend und wichtig. Unten setzt ich meinen Text ein und im Anhang send ich ein Bild. bitte, helft mir. Im Internet finde ich es einfach nicht.

Vielen Dank im Voraus

Elektrolyseur

Als Elektrolyseur wird eine Vorrichtung bezeichnet, in der mit Hilfe elektrischen Stromes eine chemische Reaktion, also eine Stoffumwandlung, herbeigeführt wird: Es findet eine Elektrolyse statt. Bei der Elektrolyse werden durch elektrischen Storm chemische Verbindungen zersetzt,

z.B. bei der Wasserelektrolyse. Vorab besteht ein Wassermolekül (H2O) aus Sauerstoff und Wasserstoff. Bei einer Wasserstoffelektrolyse wird ein Wasserstoffmolekül in zwei Wasserstoff-Ionen (H+) und in ein Hydroxid-Ion bzw. Sauerstoff (OH-) zerlegt.

Ein Elektrolyseuer besteht prinzipiell aus: einer negativ geladenen Kathode einer positive geladenen Anode und einem Elektrolytmembrane

Bei der Elektrolyse von Wasser sieht der Vorgang wie folgt aus: Zu Beginn wird dem Elektrolyseur der Ausgangsstoff Wasser zugeleitet und eine elektrische Spannung angelegt, in dem ein metallischer Leiter an den Spannungsquellen ( Minuspol und den Pulspol) verbunden wird, so bewegen sich später die Elektronen in eine bestimmte Richtung. Diese Elektronen entstehen am Minuspol (der Kathode), hier werden aus Wasser OH-Ionen und Wasserstoff. (Die elektrische Spannung gibt an, wie stark der Antrieb des elektrischen Stroms ist)

Am Minuspol der Spannungsquelle herrscht Elektronenüberschuss, am Pluspol Elektronenmangel. Zur Information: Positive geladene Ionen (auch Kationen bennant) wandern zum Minuspol (deshalb auch Kationen, da sich der Minuspol immer bei der Kathode befindet), negativ geladene Ionen (Anionen) wandern zum Pluspol (da sich hier auch der Pluspol immer bei der Anode befindet). Die Anionen wandern durch eine nur für Ionen durchlässige Elektrolytmembran, zum Pluspol. Aufgrund dieser elektrisch isolierenden Eigenschaften der Membran werden die Elektronen gezwungen, über einen äußeren elektrischen Kreis zu gehen, die Spannungsquelle. Dabei werden im Verbraucher Wirkungen (Licht, Wärme) hervorgerufen. Hier entsteht Sauerstoff und etwas Wasser. Dabei sammeln sich das Wasserstoffgas an der Kathode und das Sauerstoffgas an der Anode. Die eingesetzte elektrische Energie wird als chemische Energie im Wasserstoff gespeichert. Hier entsteht Sauerstoff und etwas Wasser. Dabei sammeln sich das Wasserstoffgas an der Kathode und das Sauerstoffgas an der Anode. Zusammenfassend: Aus Wasser und Strom werden Wasserstoff und Sauerstoff.

Die Funktionsweise einer Brennstoffzelle entspricht der Umkehrung einer Elektrolyse.

...zur Frage

Schleifgeräusche beim Bremsen -> Bremsscheiben verrostet?

Hallo,

gibt es hier Leute, die sich im KFZ Bereich gut auskennen?

eine Frage: Mein Auto macht beim langsamen Fahren und dann vorallem beim Bremsen sehr starke Schleifgeräusche. Ich denke mal es ist die eine Bremsscheibe die ausgetauscht werden muss, da viel Rost vorhanden ist. Flugrost scheint es nicht zu sein, habe einige starke Bremsmanöver probiert.

Hier mal paar Fotos von der einen stark verosteten Bremsscheibe hinten und auch mal von der anderen auf der gleichen Achse zum Vergleich.

Könnt ihr eure Einschätzung geben, ob dass höchstwahrscheinlich der Grund für die Schleifgeräusche sein wird?

Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?