Wieviel sollte Latein-Nachhilfe kosten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist eine heikle Frage. Die Stundensätze (60 Minuten) bewegen sich normalerweise zwischen 10 und 20 €, gehen manchmal auch darüber hinaus.

Ich persönlich kenne qualifizierte Nachhilfelehrer für 15 - 20 € die Stunde. Sicher können Lehrer mehr verlangen, aber das hat auch Grenzen. Ich kenne selbst einen Prof. apl., der nur 15 € nimmt.

Der genannte Betrag ist sicher am oberen Rand der Marktlage.

Es kommt nicht darauf an in welchem Fach man Nachhilfe nimmt. Der entscheidene Punkt, womit man einen Preis festlegen kann ist der Leherer selbst. Ist es ein guter Schüler der nach der Schule hilft? Oder ist es eine angehende(r) Lehrer(in), noch im Studium (natuerlich fuer das entsprechene Fach)? Oder ein(e) vollausgebildete(r) Lehrer(in)(im Ruhestand)?

Wenn man von einer Nachhilfestunde von 45 Min ausgeht denke ich das der Preis ungefähr so aussehen sollte:

Schüler 10-15 Euro Student(in) 15-25 Euro Lehrer(in) 25-35 Euro

Doppelstunden sind natürloch nur in den Fällen zu empfehlen wenn das Kind sich auch so lange konzentrieren kann. Falls es aber doch eher schwer dazu zu überreden ist, sich 90 minuten mit Latein zu befassen, ist das Geld verschwendung.

Die von Dir genannten Preise finde ich schon heftig, was begründet den diese Höhe?

0
@Pinbuster

Die Ausbildung. Ich mein wenn du deinem Knd Latein bebringen koenntest ohne Ausbildung wär ja alles ok. Oder wenn Latein nicht so schwer wär könne dein Kind es ja von alleine erlernen, und bräuchte keinen Lehrer. Gerade Latein ist ein Fach in dem man gut sein muss um es zu lehren.

0

Welche Qualifikation hat denn der Nachhilfelehrer?

Wenn er ausgebildeter Lehrer ist, kann er natürlich mehr nehmen als ein Schüler aus einer höheren Klasse.

Ich persönlich gebe auch Nachhilfe - in Mathe. Im Moment nehme ich 20 € für 60 Minuten. Dabei schaue ich nicht so genau auf die Uhr.

Dazu muß ich sagen: mir macht das einfach Freude, und ich muß nicht meinen Lebensunterhalt damit bestreiten. Das Geld ist für mich einfach eine Anerkennung der Leistung und mehr prinzipiell zu sehen.

Außerdem schaue ich noch, wie "finanziell leistungsfähig" die Familie ist. Ich finde es nämlich fair, wenn auch finanziell weniger gut gestellte Schüler eine Chance bekommen.

Was ich aber auch beobachte: nach einem kompletten Schultag mit Hausaufgaben ist es schon schwierig, 60 Minuten lang konzentriert zu arbeiten. Eine Doppelstunde von 90 Minuten bringt mit Sicherheit überhaupt nicht mehr als eine Einzelstunde von 45 Minuten. Und mindestens das würde ich dem Nachhilfelehrer auch deutlich machen!

Mein Sohn (6. Klasse Gymnasium) bekommt Nachhilfe in Französisch. Die Lehrerin gibt 60 Minuten und nimmt dafür 25 Euro. Sie ist ausgebildetete Lehrerin im aktiven Schuldienst an einer Schule im Nachbarort und kennt also so auch genau die Arbeiten, die geschrieben werden (sie schreibt sie bei sich in der Schule ja auch selber). Sie kann meinen Sohn also wirklich zielgerichtet vorbereiten und hat es innerhalb von einem Halbjahr geschafft, ihn von einer 4 auf eine 2 zu bringen. - Für mich ist das eine gut angelegte Investition.

Hallo Morris, klar kann man immer sagen, dass die Preis-Leistung im Nachhinein stimmt. Aber 25-30 Euro ist generell zu krass! Ich war auch 3 Jahre Nachhilfelehrer und hab 15 Euro für 45 Min genommen. Bei http://www.tutoria.de/nachhilfe/latein kannst du z.B. auch sehen, dass der Preis für Latein bei 14,20 - 19 Euro liegt. Daher vorher immer schön vergleichen :)

0

Mein Tipp: Geh doch mal auf die Seite www.lernverbund.de und schau Dich dort mal um. Meiner Ansicht nach findest du dort einen guten Nachhilfelehrer, der wesentlich billiger ist.

Nimm einen guten Schüler einer höheren Klasse, der gut erklären kann, da kommste erheblich billiger weg - oder einen Studenten.

Also ich bin jetzt in der 8. Klasse auch Gymnasium und ich habe Lateinnachhilfe bei einer Lateinstudentin (also zukünftige Lehrerin) und die nimmt 12 € für 60 Minuten und die Nachhilfe ist echt super :D

Ich mache auch Leitennachilfe und bekomme 10 € für 45 min

Was möchtest Du wissen?