Wieviel soll mein 8 Monate altes Kind eigentlich trinken?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung eine Empfehlung bzw. grobe Richtlinie für die Altersgruppe 6 Monate bis 1 Jahr. Und das sind 600 bis 1000 ml pro Tag. Milch aus dem Fläschchen und Tee zählen natürlich auch dazu. Das vergessen viele. Anzeichen, ob alles im grünen Bereich ist, sind die nasse Windel (mehrmals am Tag) und das Kind ist munter und zufrieden. Dann kann nichts mehr schief gehen. Prost!

die kleinen nehmen sich schon was sie brauchen und wenn du mind. 5 nasse windeln am tag hast, dann trinkt dein baby genug. pauschal lässt sich die menge nicht bestimmen, denn die kleinen sind ja auch unterschiedlich groß und schwer, ein baby mit 7 kilo braucht sicher weniger zu trinken, als ein baby mit 11 kilo. meine tochter gehörte von anfang an zu den großen und schweren und sie hat immer mehr als 1 liter am tag (milch eingeschlossen) gebraucht.

Falls Du noch stillst und zufütterst, kriegt Dein Kind normalerweise genug Flüssigkeit.

Wenn Du (leider) nicht mehr stillst und schon auf schon Babyfutter umgestellt hast, wird Dein Kind, wenn es stimmt, dass das Trinken "zum Essen eigentlich immer ganz gut klappt" und dass es "zwischendurch nur immer wieder ein paar Schlückchen sind", ebenfalls genug trinken.

Wenn sein Stuhl mehrere Tage sehr fest und "trocken" wäre, wäre das ein Indiz für zu wenig Flüssigkeit.

Was kriegt Dein Zwerg denn nun zu trinken?

Er bekommt (bis auf sein Milchfläschchen) nur abgekochtes Wasser. Danke für Deine Antwort. :-)

0
@Babyblues

Hi Babyblues.

Ich weiß ja nicht, wie schlecht oder gut euer Leitungswasser ist. Wir haben 8 Monate alten Zwergen noch nie das Trinkwasser abgekocht.

0

Diese Frage kann wohl keiner so wirklich beantworten mit so wenig Infos. Aber scheint doch alles in Ordnung? Lieben Gruß Lotusblume

Wenn es Durst hat wird es sich schon melden!

Was möchtest Du wissen?