Wieviel soll ich abnehmen und wie?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Mit deinem Gewicht solltest du gar nicht abnehmen.

In deinem alter gleicht es der Körper mit dem Wachstum, einer gesunden Ernährung und Sport selbst aus.

Minderjährige sollten gar nicht abnehmen nicht abnehmen, weil es der Körper selbst reguliert, wenn man wieder wächst, dann streckt sich der Körper. Es sei denn, es ist starkes Übergewicht vorhanden, dann sollte man einen Arzt zu Rate ziehen, der einen Ernährungsplan erstellt, der auf einen zugeschnitten ist.

Mit Sport bleibst du fit und straffst deinen Körper, am besten etwas das dir Spaß macht. Gut sind Ausdauersportarten wie: inlinern, schwimmen, joggen, walken, u.s.w. Joggen, wichtig ist die Regelmäßigkeit um Erfolge zu sehen.

Ernähre dich einfach gesund und mache etwas Sport. Dickmacher wie: helles Mehl, Kuchen, Fastfood, fette Wurst, u.s.w. einfach sorgfältig damit umgehen. Wichtig sind gesunde Fette, Vollkorn- und Milchprodukte, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst u.s.w ebenso wichtig sind viel ungesüßte Getränke und gesunde Fette, damit dein Körper alle Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Wenn man eine gesunde Ernährungsumstellung macht, dann darf man alles Essen was man möchte, so bekommt man keinen Heißhunger und muss sich nichts versagen, nur lernen vernünftig damit umzugehen.

LG Pummelweib :-)

Wenn du deinen Body-Maß-Index berechnest (googeln!), kommst du auf einen Wert von 19. Für diesen Wert gibt es folgenden Kommentar:

Nach der Definition der WHO (Weltgesundheitsorganisation) gelten Sie noch als normalgewichtig. Wenn Sie jedoch weiter abnehmen, sollten Sie mit Ihrem Arzt über Ihr Gewicht sprechen.

Wenn du auf 53 kg runter kämst, wärst du bei einem Index von 17. Dazu gibts folgenden Kommentar:

Sie sollten auf ihr Körpergewicht achten. Als Erwachsener besteht mit einem Body-Mass-Index unter 18,5 Untergewicht. Nehmen Sie auf keinen Fall weiter ab und sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihr Gewicht.

Danke für deine Recherche.

Ich finde ja auch nicht, dass ich Übergewicht habe, aber mein Körper ist irgendwie so unförmig

0

Wenn es nur 5 kg sein sollen Gesünder essen und etwas Sport, dazu viel Wasser.

Und immer die Leute mit ihren Bmi, das Finde ich echt lustig, schon mal daran gedacht das Meschen unterschiedlich sind?

Bei mir steht auch das ich leichtes übergewichtig habe, dabei bin ich Muskulös.. Soll ich jetzt Muskel masse verlieren damit der Rechner mit mir zufrieden ist, mal ehrlich das ist doch lächerlich...

Nicht zufrieden ist nicht der Rechner. Die Berechnung stützt sich auf die Feststellungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Halte dich ruhig als fachkundiger als die WHO und finde Rechtfertigungen für dein Übergewicht; das steht dir frei. Aber anderen schlechte Ratschläge geben ist unverantwortlich und keineswegs eine Freundlichkeit.

0

Schon richtig, das der BMI kein Dogma ist an dem nicht zu rütteln ist. ABER: er ist doch ein recht guter Anhaltspunkt, umfasst nicht umsonst eine Spanne von bis zu 20 Kilo.

UND: Er gilt für "normale" Leute. "Musklepakete" sind da nicht "enthalten"

0
@Nordseefan

So als erstes, sie wollte wissen wie sie 5 Kg verlieren kann und wollte nicht wissen das sie Normalgewicht hat (was sie auch wusste). 

Wenn man abnehmen will dann tut man dies auch egal was 50 andere schreiben oder sagen das kenne ich von meiner Freundin.

Bevor hier einer mit Low Carb oder sowas wie eine Crash Diät kommt, dann schreib ich lieber Gesund und mit Sport. 

Vielleicht hilft auch einfach etwas Sport damit sich ihr Körper wie sie sich es wünscht zur Zufriedenheit Formt, aber das wäre nicht die Antwort auf ihre frage, somit sind auch eure Antworten mit dem BMi hier total überflüssig.

Hätte auch schreiben können mach Sport damit bringst du deinen Körper in form und nimm bloß nicht ab, das wäre auch nicht eine passende Antwort zu der frage gewesen.

1
@Koksy

Danke zunächst einmal für alle Antworten. 

Das mit dem Bmi stimmt wirklich. Natürlich gilt er als grobe Orientierung dafür, ob man im Bereich des Normalgewichts liegt, jedoch sollte man nicht außer Acht lassen, dass es sich dabei lediglich um eine mathematische Formel handelt. Die berechnet Ausnahmen nicht mit ein.

Eine gute Freundin von mir hat einen Bmi, der an der grenze zum Übergewicht liegt, und davon ist sie vom Augenmaß her wirklich weit entfernt, nicht nur für mich als Freundin, sondern auch für andere. 

Muskeln und Knochenmasse werden nicht einkalkuliert, genau so wenig wie eventuelle Krankheiten oder was auch immer. Deswegen gebe ich @Koksy da recht.  Außerdem wollte ich wirklich nur wissen, WIE ich diese 5kg abnehme, und ich habe in keinster Weise um eine Bewertung meines Gewichts gebeten.

Ist ja nett, dass ihr euch da sorgen macht, aber im Endeffekt ist es mein Körper und wenn ich mich darin unwohl fühle, bringt es nichts, zu hören, dass andere das nicht so sehen. Dadurch fühle ich mich ja nicht wohler.

Aber trotzdem danke an alle! :)

0

mach sport und bau dir muskeln auf, so kannst du deinen körper formen, abnehmen brauchst du auf keinen fall.
ich hatte auch mal so einen zwang abnehmen zu müssen, bis ich mir gedacht habe, wieso auf all das gute essen verzichten? wenn mich jemand gern hat, mag er mich so wie ich bin. und so kam ich zur entscheidung mich gesünder zu ernähren und ein paar übungen (bauch, beine, po) zu machen.
viel glück :)

Dazu würde ich dir absolut nicht raten wollen bei der Größe und dem Gewicht, noch abnehmen zu wollen.

M. E. hast du mit 57 kg eigentlich schon zu wenig und solltest absolut danach trachten und dich ernähren, daß es nicht noch weniger wird.

Danke für deine Sichweise, jedoch brauchst du dir keine Sorgen zu machen. :) zu dünn bin ich nicht.

2
@Oktrue

Dann halte dein Gewicht..weniger denke ich..tut dir und deiner Gesundheit ganz bestimmt nicht gut

2

Also fett bist du mit 57kg sicher nicht. Wenn du wirklich abnehmen willst, musst du einfach weniger süßes und fettiges essen, allgemein die Kalorien verringern und deine körperlichen Aktivitäten (z.B. Sport, Joggen) steigern. Aber bitte übertreibe es nicht!

Ich würde von mir behaupten, dass ich mich relativ gesund ernähre und genug bewege. Hättest du noch andere Tipps? Und danke :)

1
@Oktrue

Na etwas anderes gibt es da einfach nicht, außer weniger zu essen, als man Kalorienbedarf hat und zusätzlichen sporteln...

Außer Fett absaugen lassen, aber das kommt wohl eher wenig in Betracht, schätz ich mal xD

Ansonsten darfst du mir auch gerne etwas abgeben... hab ungewollt abgenommen und bin nun echt zu dünn =/

0
@derDennis97

Mit 15 echt nicht so, haha :D ich esse abends teilweise nichts/ weniger, ich glaube das hilft auch was.

Haha kannst das alles gern haben ^^

0
@Oktrue

naja so 5kg reichen mir, dann bist du glücklich und ich bin dann wieder auf meinen normalen 57kg. Bin wegen Magen/Darm Grippe auf 52kg gerutscht und das ist bei 1m85 echt zu krass :/ bin 18

0
@derDennis97

Hab auch mal krankheitsbedingt 50kg gewogen, das ist echt nicht mehr gut..

Aber du schaffst das schon! 

0
@Oktrue

brauchst nur 2 Wochen Magen-Darm-Grippe und flups hast du dein Traumgewicht xDD

0

Das passt alles wunderbar zusammen. Du brauchst nicht abzunehmen. Ausserdem wächst Du noch.

Danke für deine Antwort. Ich weiß, dass ich durchaus Normalgewicht habe, jedoch fühle ich mich einfach nicht wohl in meinem Körper. 

Und haha, hoffentlich nicht, ich finde 1,75 sind schon groß genug ;)

0

Ich versteh dich gut. Ich habe 56 kg und bin 178 cm, aber ich sehe so nicht aus -.- deswegen bevorzuge ich auch paar kilo weniger

Endlich wer, der mich versteht!

0

ja weil mein po und meine schenkel nicht so dünn erscheinen wie meine arme und brust -.- ganz schlecht verteilt alles bei mir

0
@MarySuJoana

Haha same :D arme, hals, brust und taille sind bei mir zierlich und dann- bam- kommen meine schenkel und mein Po. Nein danke ._.

0

das war ein lachen der Unzufriedenheit ;)

0

Ich wünschte ich wäre so dünn wie du 😞

Dankeschön! Aber denk dran, jeder Körper ist anders und meiner sieht nicht besonders dünn aus.

Solange du dich wohlfühlst und kein Übergewicht hast, ist ja alles in Ordnung! 

0

53 Kg wären dann wohl Untergewicht. Genau kannst du dir das auch beim bmi-rechner im Netz nachrechnen.

Du brauchst nicht abnehmen. Das verwächst sich.

Ich möchte aber nicht größer werden, sondern weniger wiegen ;) 1,75 sind schon groß genug

0
@LonelyBrain

Das glaube ich kaum. Außerdem hat Magersucht nichts mit dem Körpergewicht zutun, sondern ist reine kopfsache, egal wieviel oder wenig man wiegt, weswegen sie auch so gefährlich ist.

0
@Oktrue

Ja Schätzchen. Du willst aber trotz Normalgewicht weiterhin abnehmen - und das ist Kopfsache - und nicht normal. Irgendwann wird das krankhaft.

0
@LonelyBrain

Mein Ziel ist es nicht, nur noch Haut und Knochen zu sein, sondern ein paar zusätzliche Kilos loszuwerden. Auf eine gesunde Art und Weise, nicht durch hungern und erbrechen.

Gott, dass man heutzutage aber auch wirklich für den bloßen Wunsch des Abnehmen als magersüchtig dargestellt wird. 

Okay und vielleicht bilde ich mir nur ein, dass ich nicht dünn aussehe, aber ich fühle mich einfach nicht wohl, egal ob mir andere sagen, dass ich schlank bin.

0
@Oktrue

Okay und vielleicht bilde ich mir nur ein, dass ich nicht dünn aussehe

  1. Kopfsache
  2. Tun das Magersüchtige auch
0
@LonelyBrain

Hör mal, ich weiß dass ich kein Übergewicht habe.

Genau so weiß ich aber auch, dass ich nicht unter Magersucht leide. Ich will ja nicht untergewichtig werden, sondern mit sport und gesunder Ernährung ein paar polster loswerden :D:D

0
@Oktrue

dass ich nicht unter Magersucht leide. Ich will ja nicht untergewichtig werden

Meinst du das wollen Magersüchtige bzw sehen dies ein?

0
@LonelyBrain

Ja, wollen sie. Geh mal auf sogenannte Pro Ana Foren. Schrecklich, was man da teilweise lesen muss: "Ich will endlich, dass ich die 40kg schaffe, dann habe ich starkes Untergewicht und man sieht meine Rippen".

Sie sehen es vielleicht nicht ein, krank zu sein, aber wollen so dünn wie möglich/ bestenfalls untergewichtig werden.

0

Du bist eh schon relativ dünn, noch dünner wäre nicht gut.

Danke, aber ich glaube so würde ich mich wohler in meinem Körper fühlen. 

0
@Oktrue

Gaubst du. Und wenn nicht? wenn dir das dann immer noch zu viel ist?

ICh wette, aber das kann man natürlich nicht feststellen, wenn du eine "falsche" Waage hättest, die 52 Kilo anzeigen würde, würdest du dich besser fühlen. Warum auch immer. Deine Vorbilder sind vermutlich die Models in den Zeitschriften. Die aber sind etweder krankhaft untergewichtig oder (öfter) retuschiert. Schick mir ein Bild von dir und ich mache ein Supermodel aus dir.

1
@Nordseefan

Das mit der falschen Waage wäre ein gutes Experiment, jedoch bin ich nicht mit der Zahl, sondern meinem Körper unzufrieden. 

Und nein, ich nehme mir keine unrealistischen size 0's als Vorbilder. 

Außerdem weiß ich, dass da viel (und teilweise fast alles) retuschiert wird.

Alle werfen mir hier vor, dass ich gar nicht abnehmen brauche, dabei habe ich lediglich nach Tipps&Ratschlägen gefragt. Meine Maße habe ich ergänzt, da das allen vielleicht eine grobe Orientierung geben könnte, nicht damit mich Leute danach verurteilen.

Aber naja, danke trotzdem. 

0

14 - 1.80 - 75kg, und ich fühl mich wohl, also eigentlich sollten schlappe 55 Kilo vollkommen OK sein.

Ist doch super, wenn du dich wohlfühlst. Mir gehts nämlich nicht so.

Ausserdem wiege ich 57 kg.

0

Du brauchst gar nicht abzunehmen

Ich weiß, dass ich kein Übergewicht oder so habe, aber ich fühle mich zurzeit nicht wohl

0

Achso ja also ne gesunde Ernährung is immer gut 👍 und es kommt auch auf deine Essgewohnheiten an

0

Was möchtest Du wissen?