Wieviel Solarium könnt ihr mir die Woche empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gesundheitsrisiko

Die Weltgesundheitsorganisation lehnt die Benutzung von Solarien zur kosmetischen Bräunung der Haut ausdrücklich ab. Sie verweist auf den in medizinischen Forschungen nachgewiesenen, grundsätzlich negativen Einfluss von UV-Strahlen durch beschleunigte Hautalterung, erhöhtes Risiko zur Erkrankung an Hautkrebs und mögliche Schäden an den Augen.[25]Seit 2009 stuft die WHO Solarien als krebserregend ein.[26] Das BfS weist darauf hin, dass mögliche Folgeschäden am Immunsystem wiederum den Organismus als Ganzes schädigen können.[1]Die Strahlenschutzkommission (SSK) rät sogar von der Nutzung von Solarien zu kosmetischen Zwecken grundsätzlich ab.[27] Nach einer Untersuchung des Instituts für Umweltmedizinische Forschung (IUF) in Düsseldorf[28] sorgt die ebenfalls austretende Infrarot-A-Strahlung auch für eine vorzeitige Hautalterung.[29]
Personen, die auf die Nutzung eines Solariums nicht verzichten wollen, empfiehlt das BfS, vor dem Besuch das individuelle Risiko mit einem Hautarzt abzuklären, die Anzahl der Besuche zu minimieren, keinesfalls mehr als 50 Besuche einschließlich weiterer Sonnenbäder pro Jahr durchzuführen, vor dem Urlaub auf Solariumsbesuche zu verzichten, immer eine entsprechende Schutzbrille zu tragen und vorher keinen Gebrauch von Kosmetika, einschließlich Sonnencreme, zu machen.
[30] aus: https://de.wikipedia.org/wiki/Solarium#Gesundheitsrisiken

Erschreckendes Ergebnis: Bis zu 6-Mal höheres Hautkrebsrisiko durch Solarium-Nutzung

Das Ergebnis der Studie habe ich als Hautarzt zwar erwartet, dennoch ist es erschreckend: Bei jüngeren Frauen, die Solarien nutzen, war das Risiko, an Hautkrebs (Malignes Melanom) zu erkranken 6-mal so hoch wie bei gleichaltrigen Frauen, die keine Solarien nutzen. Bei den beiden älteren Altergruppen lag das Risiko noch 3,5-mal bzw. 2,3-mal höher. Hintergrund dürfte sein, dass die jungen Frauen heutzutage früher anfangen, Solarien zu nutzen. Auch zeigte sich, dass das Melanomrisiko mit der Häufigkeit der Nutzung des Solariums zunimmt. aus: http://www.hautarztpraxis-mainz.de/hautkrebs-durch-solarium/


Hautkrebs: Ein Mädchen ging jahrelang ins Solarium - so sieht sie jetzt aus

Wie viele andere junge Mädchen ging Tawny Willoughby seit ihrer Schulzeit regelmäßig ins Solarium. Nur wenige Jahre später bekam sie dieFolgen schmerzhaft zu spüren. "Falls jemand eine Motivationbraucht, sich nicht auf die Sonnenbank und in die Sonne zu legen - bitte schön! So kann eine Hautkrebsbehandlung aussehen", schreibt die 27-Jährige US-Amerikanerin in einem Post auf ihrer Facebook-Seite. Dazu postet sie ein Selfie von sich nach der Hautkrebs-Behandlung. aus: http://www.huffingtonpost.de/2015/05/13/hautkrebs-maedchen-solarium_n_7271966.html

Dort gibt es auch das Foto zu sehen.

Ich kann dir nur abraten. Sag bitte nie, es hätte dich keiner informiert.

Und, konnte ich die helfen?

Gruß seniorix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich wüsste nicht inwiefern Hautkrebs mit der Haarfarbe zusammehängt aber ist ja auch mal egal. Wenn du ein Dunkler Hauttyp bist kannst du schon 1 mal  alle 2 wochen gehen.

Wenn du eher weiss bist würde ich es langsam angehen. Denn verbrennen kann man sich darin wirklich. Das hatte ich schon hinter mir. Frag die Angestellte, die wird dir sagen welche richtig für deinen Hauttyp und Hautton ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also das mit der Haarfarbe ist quatsch^^. Solarium ist immer schädlich und erhöht das Hautkrebsrisiko, wegen den strahlen... Aber wem bräune wichtiger ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

0.

Blässe ist in, Hautkrebs ist out.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?