Wieviel schwächer sollte eine Bildschirmbrille im Verhältnis zur normalen Brille sein?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

R: +3.25 -4.5 90* / L: +1.25 -2.5 95*
...um deine Frage exakt zu beantworten. Mit diesen Werten würdest du den gewünschten Bereich zweifellos überblicken. Trotzdem solltest du dich vom Optiker beraten lassen, um sicher zu gehen, dass du damit die bestmögliche Lösung hast. Es spielen dabei u.U. noch andere überlegungen eine entscheidende Rolle, und er könnte dir ev. noch bessere Lösungen anbieten. Eine bedarfsgerechte Brille erfordert immer eine seriöse Beratung beim Optiker, ansonsten riskierst du, dass du zweimal kaufen musst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass dazu Deine Augen vom Optiker korrekt vermessen, bei dieser Art von Brille. Du gehst kein Risiko ein, der Sehtest ist kostenlos bei einigen Optikern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 66 cm würde ich diesen Wert als Brennweite addieren, das wären 1,5 Dioptrien, die hinzuzurechnen (sph) wären. Inwieweit sich der Zylinder ändert müsste man testen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also war ich beim Optiker. Der meinte was Zylinder angeht kann man nicht herunter gehen. Einen Tag später hatte ich meine aktuelle Brille mal umgedreht aufgesetzt und siehe da ich kann auch mit -2,50 Cyl auf dem rechten Auge auf Bildschirmdistanz alles scharf sehen. Mit dem linken Auge kann ich auch noch locker ohne Cyl alles aufm Bildschirm sehen. Daraufhin erstmal eine Brille mit R 0,00 -2,50 90° L 0,00 -0,50 90° bestellt.

Fazit: Dem Optiker kann man nicht immer glauben. Genauso wenig wie dem Augenarzt, der erstmal einen um 30° falschen Achswert verschrieben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aseven79
15.12.2015, 15:54

Na dann wünsche ich jetzt schonmal viel Spass mit dieser neuen Brille und beglückwünsche dich zu deiner kreativen Stärkenbemessung. Du hast soeben die Brillenglasbestimmung revolutioniert. Hast du eigentlich ein Rückaberecht, da wo du diese Brille bestellt hast?

0

Relevant ist das nur bei Gleitsichtbrillen. Eine vollständige Gleitsichtbrille korrigiert alle Bereiche des Sehens gleich gut aus, von der Ferne (brauchst du z.B. zum Autofahren) bis hin zur Nähe (brauchst du zum Lesen) und alles dazwischen.

Das bedeutet aber, dass je nach Größe des Brillenglases die Zonen für die einzelnen Bereiche relativ schmal sein können, so dass du, um scharf zu sehen, den Kopf heben oder senken musst.

Am Bildschirm brauchst du die Ferne nicht, das heißt, eine Bildschirmbrille/Arbeitsplatzbrille korrigiert die Ferne nicht vollständig aus - du würdest in der Ferne nicht richtig scharf sehen. Dafür sind die Bereiche für mittlere und nahe Entfernung größer, das ist angenehmer bei Bildschirmarbeit und übrigens auch beim Lesen.

Aber natürlich darfst du mit einer Arbeitsplatzbrille nicht autofahren.

Ich persönlich habe beides und muss sagen, die Arbeitsplatzbrille fühlt sich für mich "im täglichen Leben" besser an. Ich trage die meistens, sowohl zuhause als auch wenn ich rausgehe. Die vollständige Gleitsichtbrille nutze ich wirklich hauptsächlich zum Autofahren.

Wende dich vertrauensvoll an deinen Optiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag den Optiker oder Augenarzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es da keine allgemeinen Werte für Zylinder? Wie weit man runtergehen kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aseven79
04.12.2015, 07:27

Nein, auf den Zylinderwert hat die Umrechnung keinen Einfluss

0

Was möchtest Du wissen?