Wieviel Schmerzensgeld wenn der Zahn ausgeschlagen wurde?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo ... Na erstmal kannst du froh sein das nicht mehr passiert ist ... Es kommt darauf an .. Hast du einen guten Anwalt? würde ich dir empfehlen ... Es kann sein das bei einer Klage,der Angeklagte sogar die Behandlungskosten tragen muss .. Evt folgt ja eine Krone Implantat ect ... Ich kann dir nur aus dem Bekanntenkreis erzählen,dieser hat so um die 1000 Euro bekommen plus Behandlungskosten der Wiederherstellung ... Allerdings macht die Kohle seinen Leidensweg nicht einfacher ... Gute Besserung ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuverlässig kann dir nur ein Anwalt sagen, was du verlangen kannst und was vor allem realistisch ist. Tatsache ist, dass der Verursacher meistens die Behandlungskosten tragen muss und zwar angepasst an die Situation.

Implantat ist nicht immer die Wahl, falls die Nachbarzähne auch überkront werden müssten, bekommst du nur Geld für eine Brücke, alles darüber hinaus würde dann als "Luxus" zählen. Gibt aber auch da Ausnahmeregelungen, wenn du einen guten Anwalt hast, der wirklich super argumentieren kann.

Da kommt noch einiges auf dich zu, gerade wenn du die psychische Beeinträchtigung mit heran ziehen möchtest. Da wirst du ein Gutachten erstellen lassen müssen, bzw. dein Anwalt wird dir wahrscheinlich dazu raten.

Alles Gute und viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?