Wieviel Sand brauche ich um Erde besser aufzulockern?

1 Antwort

Wenn euer Boden stark lehmhaltig ist, solltest du neben dem Sand auch frischen 'Mutterboden' (also eine Humus-Mischung, möglichst mit etwas Kalk) darunter geben und ihn mit feinem Mulch (wenig, damit er nicht übersäuert) auflockern.

In vielen Städten und Gemeinden gibt es günstig aufbereitete Aushuberde in den Bau- und Recyclinghöfen (Grünplätzen) oder bei den Kies- und Sandgruben.

Wir haben vor Jahren bei uns im Garten auf einem Stück Lehmerde, das völlig vermoost und ausgelaugt war (hatte annähernd Betoneigenschaften...) eine ähnliche Maßnahme ergriffen und auf ca. 30 qm

  • ca. 800 ltr. Gartenerde,
  • 120 Ltr. feinen Mulch und
  • einen Sack feine Sägespäne (vom Schreiner, nur Laubbäume) untergearbeitet, auch ein Haufen Häckselgut aus dem eigenen Garten landete dazwischen.

Oben, als Deckschicht haben wir dann ca. 1-2 cm dick eine Sand-/Humus-Schicht mit Rasensaat festgewalzt und darauf noch einmal Samen ausgestreut und Blumenerde darüber gegeben.

Insgesamt haben wir ca. 1/2 m³ Sand verarbeitet, einen Teil auch bereits untergepfügt.

Das Ergebnis war sehr gut und wir hatten innerhalb kürzester Zeit eine trittfeste Spielwiese, die gut abtrocknete und immer noch 'in Ordnung' ist.

Wir geben jedoch alle 2 Jahre frischen Humus und Bodenkalk darüber, damit sich nicht wieder neues Moos bildet (ist lagebedingt einfach kaum zu vermeiden)

Viel Erfolg ! :)) LG

Hilfe im Garten, Rasen anlegen?

Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen.

Ich habe 2 Kaninchen die draußen Leben und sie haben eine größere Gartenfläche, diese Gartenfläche war voll mit Moos und ich entschied mich sie zu ändern.

Ich habe 2 Lavendel 2 Bambuse 1 Hasel und eine Hainbuchen Hecke gekauft. (ich bin 17 und gehe zur Schule, sehr viel von meinem Geld ist draufgegangen...) Als Rasensamen: einmal Schattenrasen und eine Kiepenkerl Kleintierwiese mit Klee und Löwenzahn.

Bis jetzt bin ich folgend vorgegangen: ( in dem Garten wurde seit 5 Jahren NICHTS gemacht)

  • Mit einem Rechen habe ich die ganze Fläche entmoost, nur ein paar normale grashalme sind übrig. Die Fläche beträgt ca 45-55 Quadratmeter.

  • Habe passende Stellen für die Pflanzen gefunden.

  • meine Mutter meinte sie wüsste was mann tut und wir haben nur 2 Säcke normale Rasenerde auf die Fläche verteilt mit so einem Kugelförmigen Dünger..

Nun mein Problem, ich möchte natürlich das es den Pflanzen und dem Rasen sowie meinen Kaninchen gut geht. Als ich mit dem Spaten ein Loch von ca 7 cm gemacht habe war schon keine Erde mehr da sondern nur fester Lehm.

Der Lehm war richtig hellbraun und total nass. Es war auch sehr schwer tiefer als 15cm zu graben.

 Ich konnte ihn zu einem Ball rollen.. Ich informierte mich ein wenig im Internet und las man sollte den Garten umgraben und mit Humus, Kompost, Sand, Mulch, Kompost usw dann vermischen.. Wie stellt man sowas an? Meine Mutter meint das wäre nicht nötig und man könnte einfach so die Samen sähen. Was ich nicht so glaube..

Was soll ich machen und wie oder was kann man machen?

Danke für die, die sich Zeit nehmen :)

...zur Frage

warum gefriert eine pflanze im sand schneller als in erde?

hi,

ich schreibe eine arbeit in CHEMIE und muss wissen warum eine planze im sand schnelkler gefriert als in der erde(hat was mit energie zu tuhen)

...zur Frage

erde oder sand?

also ich will moos ins aquarium pflanzen also um genau zu sein perlkraut und wollte wissen ob man erde,sand oder normale aquariumsteine als untergrund braucht.

...zur Frage

Erde "luftiger" bekommen

Hey Leute,

Ich hab jetzt so einiges gelsen wie man die Erde etwas "luftiger" machen kann, da gibt es Rindenmulch, Kompost, Kies, Sand, Perlit und Vermiculit.

Was ist davon aber am besten und gibt es noch andere Stoffe?

Verwendung: Ich möchte damit die Beete etwas auflockern, aber es soll auch verwesen. Ich habe nämlich gelesen das sich Perlit an der Oberfläche sammelt? o_O

...zur Frage

Was hat eine höhere Dichte, Sand oder Erde?

Ich muss für den Phisik Unterricht herausfinden ob Sand oder Erde eine höhere Dichte hat, weiß aber nicht wie 💭

...zur Frage

Kies statt Rasen?

Hey,

Wir sind am überlegen ob wir unseren Rasen wegnehmen und stattdessen Kies "auslegen" weil diese Variante wohl pflegeleichter ist. Nun meint mein Vater aber, dass das eine Wahnsinns Arbeit ist und man den Rasen erst ausheben muss und dann alles einbetonieren muss. Stimmt das? Also das der Rasen raus muss ist mir schon klar, die Frage ist nur, ob es wirklich einbetoniert werden muss. Reicht da nicht eine Folie die man darunter legt, damit kein Unkraut nachwächst?

Lg und Danke im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?