Wieviel Salat/Gemüse esst ihr?

10 Antworten

Gemüse warm zubereitet wie Blumenkohl, Brokkoli, Pastinaken, Süßkartoffeln, Auberginen und Fenchel esse ich täglich. Das müsstest Du auch schaffen, wenn Du es Dir über Tag einteilst. Zwischendurch esse ich noch 2 Karotten, zum Brot eine Tomate oder ein Stück Gurke. Obst esse ich weniger, meistens nur 1-2 Äpfel und im Sommer Obst nach Saison.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo,

Also wenn ich in der Uni bin, habe ich z.B. das dabei: eine Paprika, zwei Karotten, eine Drittel Gurke, eine Banane und ein paar Weintrauben (alles roh). Bin ich zu Hause, fällt es mir leider schwerer, auf mein Gemüse und Obst zu kommen, versuche aber auch in mein Mittag- und Abendessen Obst und Gemüse zu integrieren.

Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Hobby

Kleiner Tipp:

Sei nur immer auf der Hut, wenn mal wieder irgendeine neue "Sau" durchs Dorf getrieben wird (Low Carb, Veganismus, Paläo-Diät - oder zum Vergleich in den 70ern: Atkins, die "Eier-Kur" und all der andere Schmonzes, mit dem sich unsere Mütter und Großmütter bereits gequält hatten - niemals mit nachhaltigem Erfolg). Noch vor wenigen Jahren predigten irgendwelche selbst ernannten Gesundheitsapostel ("man soll ja...") die vielzitierten "fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag" (weil es sich ja auch so schön "gesund" anhört) - und damit wurden dann zahlreiche Reizdarmpatienten herangezüchtet (denn auch Rohkost verträgt nicht jeder von uns gleichgut). Interessanterweise ging es den Patienten aber gesundheitlich schnell wieder besser, als sie mit diesem Gesundheitsquatsch endlich aufhörten und wieder normal aßen.

Nicht jeder von uns verträgt beispielsweise Rohkost gleich gut; der eine verputzt drei Äpfel am Tag, weil er sie einfach mag, der andere verträgt die Apfelsäure nicht und bekommt schon von einem einzigen übelste Bauchschmerzen.

Fazit: Was dir persönlich bekommt und schmeckt, das kann so verkehrt nicht sein. Kein Mitteleuropäer leidet bei normaler Mischkost unter Vitaminmangel. Du kannst prinzipiell auch keinen rein wissenschaftlichen Unterschied machen zwischen Obst und Gemüse, denn wer will das wie definieren?

Obst wächst an Bäumen oder Sträuchern? Dann wären Erdbeeren oder Rhabarber wohl Gemüse. Schmeckt süß? Dann wären Gurken, Tomaten oder Kohlrabi dann wohl Obst. Kann man kochen? Dann wären Kochbananen, Pflaumen oder Äpfel nun wieder Gemüse.

Was möchtest Du wissen?