wieviel renovierungsgeld bekommt man ca.vom a-amt für eine 80qm wohnung?

8 Antworten

Du musst vor allem zuerst einen Antrag stellen. Dann bekommst du einen Bescheid, danach kannst du dann die Renovierung planen. Wenn du das bereits vorher machst bekommst du gar nichts.

da kann dir wohl kaum jemand etwas pauschal sagen...

wenn du glück und einen netten sachbearbeiter hast, dann werden die dir jemanden in die wohnung schicken, um zu gucken, was notwenig ist und gemacht werden muss und dir dann hofentlich etwas geld zur verfügung stellen... ich drücke dir die daumen... lg

Im Allgemeinen wird niemand in die Wohnung geschickt. Deshalb verlangt die Arge das Wohnungsübergabeprotokoll, da steht alles drin.

0

hmmm gut...

das meiste wusste ich schon nur ich dachte mir könnte jemand viell. den betrag ungefähr nennen weil die sache ist das ich in die wohnung einziehen werde obwohl die nur 15 qm mehr hat und das amt will mir nicht zustimmen weil es halt immer noch nur 3 zimma sind und net 4 obwohl ich nen großes wohnzimma da habe und mir dort eine schlafecke machen könnte damit meine beiden kinder ihr eigenes zimma haben!und sie sagten halt wenn ich da einziehe fallen renoviertungskosdten weeg!deswegen wenn ich eh nur 100 euro odda so bekommen würde lohnt sich das kämpfen ums geld ja nicht da spar ich lieber ein bisschen von mir ab...

Wieviel fürs tapezieren bezahlen?

Hallo... eine Bekannte von mir möchte sich von jemanden die Wohnung tapezieren lassen.Sie hat aber keinerlei Vorstellung wieviel sie zahlen soll.Die Wohnung hat 2 Schlafzimmer..1 Wohnzimmer..1Küche...1 Diele und ein Treppenhaus.Die Wohnung ist ca. 80 qm groß + Treppenhaus.Der Tapezierer ist Laie, hat aber schon öfter und gut tapeziert. Wieviel wäre da Eurer Meinung nach angebracht? Ein anderer Bekannter ist von Beruf aus Maler/Anstreicher und sagte das er 25€ die Stunde nimmt.Wenn ein Pauschalbetrag vereinbart werden würde dann nicht unter 1300€. Was sagt Ihr dazu?

...zur Frage

Steht mir Einrichtungsgeld und/oder Renovierungsgeld zu?

Hallo zusammen,

Ich 28j beziehe am 1.3 erstmals alleine eigene Wohnung (sonst WG, wurde aufgelöst) und bekomme seid neusten ALG1. In der Wohnung befindet sich keine Küche und sie ist auch sonst ziemlich herrunter gekommen was Tapeten und co. angeht. Miete und Kaution zahle ich. In wie fern steht mir Einrichtungsgeld/gutschein und Renovierungsgeld zu?

ich erwarte nicht das ich alles geschenkt bekomme, nur kann ich das alles alleine nicht tragen. Die Vermieterin ist Privat, und die Wohnung an sich ein Traum (wenn ich damit fertig bin^^)

ALG1 = ca.800€

Whg = 450€ warm und 47m²

ich freue mich auf hilfreiche antworten

...zur Frage

Kann Jobcenter eine Wohnung welches im Rahmen der Anforderungen liegt ablehnen?

Die Wohnung darf HÖCHSTENS: 

408,80 € Kaltmiete Kosten
80qm Wohnfläche haben....

Antragswohnung hat: 

390 € Kalt
66 qm Wohnfläche..

...zur Frage

Malerarbeiten Kosten zu teuer?

Hallo ein Maler soll bei mir 3 Räume mit Mustertapete tapezieren. Tapete stelle ich selber. Der Maler würde den Tapetengrund streichen und alle Materialien stellen. Er rechnet mir 10€ pro qm an. Das wären bei 80qm rund 800€. Ist das jetzt in Ordnung? Was sagt ihr?

...zur Frage

Wie lange darf das Amt kein Geld zahlen?

Seit diesem Monat zahlt mir das Jobcenter kein Geld mehr, ich musste nach 6 Monaten einen Verlängerungsantrag stellen, habe ich gemacht.

Jetzt unterstellt mir das Amt und meinem Freund, Student mit 450 Euro Job, dass wir ein einer Bedarfsgemeinschaft leben.

Wir leben in einer 4er WG, jedes WG-Mitglied zahlt seine Miete, hat sein Zimmer und seinen Platz in insgesamt 2 Kühlschränken. Mein Freund und ich stellen keine Bedarfsgemeinschaft dar, wir haben noch nie zusammen eingekauft, leben in dieser WG seit 2014, und haben auch seitdem völlig getrennte Wohnräume.

Ich bin nun in der 32ten Woche schwanger. Dass das Amt deswegen nochmal genau nachschauen möchte, bzw den Verdacht der Bedarfsgemeinschaft nachgehen möchte, verstehe ich, obwohl ich seit Monaten meinem Sachbearbeiter über betont habe, dass ein Besuch zur Prüfung der Wohnverhältnisse jederzeit möglich wäre.

Nichts ist passiert, bis auf letzter Woche, ich war auf dringend notwendiger SS-Kur, habe das dem Jobcenter angekündigt, genau dann kam ein Außendienstmitarbeiterin vorbei. Da diese meinem Freund nicht sagen wollte wer sie ist, was sie will, und woher sie kommt, und auch nicht um Eintritt gebeten hat,konnte er sie nicht reinlassen.

Jobcenter unterstellt mir daraufhin ich würde die Ermittlungen behindern, sowie Angabe falscher Tatsachen (Bedarfsgemeinschaft)

Habe daraufhin angerufen, ausgemacht dass sie letzten Dienstag wieder kommen dürfen, worauf eingewilligt wurde. Mein Freund hat sich extra frei genommen an dem Tag von Uni und Arbeit.

Es stand niemand vor der Tür, seitdem niemandem mehr dort erreicht.

Fakt ist, ich bin hochschwanger, Risikoschwangerschaft, habe große Ausgaben an medizinischen Dingen die die Kasse nicht zahlt, bekomme seit Anfang Mai kein Geld mehr, und hätte auch keines mehr auf dem Konto, hätte ich nicht letzen Monat das Geld für Erstaustattung bekommen, was ich jetzt zwangsweise für meinen Lebensunterhalt hernehmen muss.

Wie soll ich mich verhalten?

Ich bin auf das Geld angewiesen, wie sind meine Rechte? Wie lang darf das Jobcenter sich mit seiner Prüfung Zeit lassen, ist es in Ordnung dass der ausgemachte Dienstag nicht eingehalten wurde?

Ich bin im Moment nervlich und körperlich ziemlich am Ende, ich habe wie gesagt starke Schwangerschaftskomplikationen und mittlerweile auch eine schwere Depression, musste einen Großteil der SS im Bett liegen. Ich verstehe dass ein Amt Sachverhalte oder Wohnverhätlnisse prüfen muss, aber habe ich in meiner Lage gar keine Rechte, was weiß ich zwecks Mutteschutz?

Ich will nicht bemitleidet werden, aber ich kann einfahch nicht mehr

Fakt ist ja auch, selbst wenn sie uns fälschlicherweise eine Bedarfsgemeinschaft unterstellen, verdient mein Freund mit 450 Euro trotdzem nicht das Geld um mich zu unterhalten. Für das Kind wird er soweit aufkkommen wie es ihm möglich ist, das hat er vor dem Jobcenter auch schriftlich betont.

Ich beziehe seit Herbst 2016 Hartz Vier, wenn das noch wichtig ist. Danke für jeden Ratschlag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?