wieviel Quadratmeter stehen einer Person zu,und wie hoch darf die Miete sein(wasSozialamt übernimmt

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wie wärs denn, wenn er die 4 Monate nutzt und sich nebenbei um Arbeit für die Zeit danach bewirbt?

Mit welcher Selbstverständlichkeit manche denken der Staat müsse ihnen alles finanzieren, weil sie selbst nichts hinbekommen (wollen). Dann auch noch Ansprüche stellen, ganz schön dreist.

Trotzdem, die Größe spielt keine Rolle, nur die Höchstmiete (je nach Stadt verschieden) ist vorgeschrieben. Und dieser Satz ist so niedrig, dass ohnehin nur sehr kleine Wohnungen in betracht kommen.

Ohne weiteres zahlt das Amt einem 20-Jährigen keine Wohnung. So selbstverständlich wie du denkst ist das nicht.

Und selbst wenn das Amt zahlen würde, kaum ein Mieter will einen so jungen arbeitslosen Mann haben. Die Behauptung Hartz IV Bezieher würden gerne genommen, weil die Miete vom Amt kommt, ist schon lange nicht mehr richtig. Groß wählerisch kann man da nicht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SupraX
23.03.2017, 22:37

Sorry, nicht gesehen, dass die Frage schon so uralt ist.

0

Das ist totaler quatsch mein Freund hat seine Wohnung schon mit 18 bekommen seine 2 Raum Wohnung . Er darf bis zu 45qm haben . Habe aber von einem guten Freund erfahren das jetzt ein neues Gesetz raus gekommen ist das eine Person jetzt bis zu 60qm haben darf aber ob es stimmt WEISS ICH NATÜRLICH NICHT!!!!! Deshalb informiere ich mich NOCHMAL ob es wirklich so stimm soll !!!!!! also so viel ich jetzt weiß darf man 45qm haben . und ich mein nur weil er 20 ist heißt es nicht das er sich nicht alleine um sich sorgen kann das ist totaler quatsch jeder braucht mal seine eigene Wohnung seine eigenen 4 Wände !!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die wohnung darf 45 m2 sein und incl. nebenkosten 275 euro nicht übersteigen. ich würde aber vorher die arge (arbeitsamt) fragen, ob sie die kosten dann auch wirklich übernehmen, nicht dass es ein böses erwachen gibt. mit einer rechtschutz kann man sich auch eine beratung bei einem anwalt holen. es gibt auch in jeder stadt beratungsstellen, die das kostenlos machen, am besten im internet suchen. auf aussagen in foren würde ich mich nicht verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von verwirrt
22.10.2008, 18:42

ich will das forum nicht abwerten, aber diese entscheidung, umzuziehen kann in der folge teuer werden. deshalb der rat, hilfe von stellen einzuholen, die alle vorschriften kennen. weil details oft eine andere entscheidung der ämter bewirken. und dann ist der ärger groß. die seiten der arge würde ich als vorinformationen nehmen.

0

also laut dem amt darf 1 person ca.25qm haben und nicht mehr als ca. 200 euro sein dh: 5,10€ pro qm grundmiete 2,00€ pro qm nebenkosten und 1,00€ pro qm betriebskosten

dh:es gibt mansche ämter die zahlen mehr und die anderen zahlen weniger und jede weitere person die mit einziehen will hat nur einen anspruch auf weitere 15 qm

LG sylviah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sylvia1982
10.12.2008, 23:32

sorry es sind natürlich 45 qm pro person und darf nicht mehr als ca.364,50 € warm kosten

0
Kommentar von Angie29
05.07.2012, 14:00

So ein quatsch

0

Ich verstehe das nicht so ganz, ihr müsst Euch verkleinern, habt dann keinen Platz mehr für euren Sohn und der muss dann ne Wohnung finanziert kriegen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So einfach wie ihr euch das vorstellt geht das nicht. Da er unter 25 ist und sich nicht selbst unterhalten kann, darf er gar keine eigene Wohnung nehmen. In erster Linie seit ihr als Eltern unterhaltspflichtig und nicht die Arge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von superkorrekt
22.10.2008, 18:29

genau das meinte ich...fiel mir erst später ein,nachdem ich vorangegangenes schon geschrieben hatte...

lg

0
Kommentar von Angie29
05.07.2012, 14:01

Blödsinn

0

1 person bis 45 qm...

pro qm -6.90 euro..(kaltmiete,inklusive nebenkosten)

  • 1.30 heizkosten uebernahme pro qm..

kaution wird in der regel übernommen..

makler gebühren nicht...

erstausstattung wohnung wird in der regel bis ca.700 euro meine ich auch uebernommen...

ahh da sehe ich gerade er ist erst 20 jahre alt..

dann gelten andere gesetze meine ich...es kann euch passieren das das ein schwerer weg wird...

loeschen tu ich das aber jetzt nicht mehr..

gehe mal auf die seite der arge die für euch zustaendig ist...(googel)..

lg lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Startaler
22.10.2008, 18:32

Die Mietobergrenzen sind aber von ARGE zu ARGE unterschiedlich, weil das der kommunale Träger bestimmt!

Bei uns für 1 Person: 50 m², 314,00 € maximale Kaltmiete. 1,07 € pro m² Heizkosten und 1,40 € pro m² Betriebskosten.

Aber ich stimme dir zu. Wenn er unter 25 ist seid ihr unterhaltspflichtig. Die ARGE wird keinen Umzug genehmigen.

0
Kommentar von AngelaP
16.03.2009, 19:28

wieso ab wieviel Jahren gilt denn deine Aussage??

0

Was möchtest Du wissen?