wieviel ps braucht man für ein 3 minuten burnout?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Keine Frage der PS, sondern nur der magelnden Bodenhaftung.

Wenn Du die Räder einmal zum Durchdrehen gebracht hast (was je nach Griffigkeit der Straße und der Reifen auch mit recht harmlosen Autos geht) brauchst Du nur auf dem Gas zu bleiben und weiterzumachen, bis sich der Reifen auslöst.

Ich habe schon mal ohne Absicht die Vorderräder eines 45-PS Opel Corsa zum Durchdrehen gebracht - hätte also auch einen längeren burnout machen können.

Nur ehrlich - verbrannter Gummi stinkt einfach nur erbärmlich und enthält auch Schadstoffe, die man nicht wirklich einatmen sollte.

Wie man's macht: keine Kunst.

Meine Lieblingssendung Top Gear hat schon vor Jahren wissenschaftlich nachgewiesen, dass auch Großmütter mit der richtigen Technik doughnuts drehen können:

http://www.topgear.com/uk/videos/grannies-donuts-1

(es gibt auch einen Teil 2 auf dem Portal, aber GF.net verkraftet nur einen link pro Antwort)

Für nen Burnout braucht man nicht viel Leistung es reicht wenn die Räder einmal Schlupf kriegen. Am einfachsten macht man dass wenn man den 1. Gang einlegt die Bremse mit der Ferse drückt mit den Zehen Gaß gibt und währenddessen die Kupplung raus lässt. Sobald die Räder durchdrehen kannst du ganz von der Kupplung runter mit dem linken Fuß bremsen und mit dem rechten Vollgaß geben.

einen eisigen Untergrund und Dampf unter der Haube

ja klar dampf unter der haube, aber ohne eisigen untergrund meinte ich

0

Was möchtest Du wissen?